Forchheim
Führung

Pfalzmuseum lädt zur Sprach-Archäologie mit Rolf-Bernhard Essig

Der "Indiana Jones der Sprachschätze", Rolf-Bernhard Essig, gibt sich an zwei Terminen mit Sonderführungen durch das Pfalzmuseum Forchheim die Ehre: Am Mittwoch, 17. Oktober, um 19 Uhr, und am Sonntag...
Artikel drucken Artikel einbetten
Rolf-Bernhard Essig ist gleich zweimal im Forchheimer Pfalzmuseum zu erleben. Foto: privat
Rolf-Bernhard Essig ist gleich zweimal im Forchheimer Pfalzmuseum zu erleben. Foto: privat

Der "Indiana Jones der Sprachschätze", Rolf-Bernhard Essig, gibt sich an zwei Terminen mit Sonderführungen durch das Pfalzmuseum Forchheim die Ehre: Am Mittwoch, 17. Oktober, um 19 Uhr, und am Sonntag, 21. Oktober, um 14.30 Uhr wird Sprachjongleur Essig eine überraschungsreiche Redensarten-Führung durch die drei Spezialteile des Pfalzmuseums bestreiten. Um Voranmeldung wird gebeten.

Die Besucher erwartet vergnügliche Sprach-Archäologie vom Feinsten. Hätte man erwartet, dass die Binsenweisheit römische Wurzeln hat, dass Archäologen wissen, wo der Hund begraben liegt, dass Dachdecker pünktlich wie die Maurer sein konnten und wieso sie es gleichwohl hielten, wie sie wollten, weshalb man Manschetten hat und warum die Maus keinen Faden abbeißt?

Während einer gut einstündigen Führung ermöglicht Rolf-Bernhard Essig neue Blicke durch die alten Löcher, garantiert Aha-Momente und Bauklötzestaunen, wenn er anhand von ausgewählten Exponaten immer noch erstaunlichere Redensartengeschichten erzählt, die auch noch wahr sind. Natürlich darf der Sprichwortexperte anschließend auch noch nach Herzenslust gelöchert werden.

Eine Voranmeldung im Pfalzmuseum ist erforderlich (Pfalzmuseum Forchheim, Kapellenstraße 16, Telefon 09191/14327 oder per E-Mail an kaiserpfalz@forchheim.de.

Das Pfalzmuseum Forchheim beschließt mit den beiden Veranstaltungen die sehr erfolgreichen Führungen "Abends im Museum" für dieses Jahr. Die Serie, für die einmal im Monat am Abend die Türen länger offenstanden, bietet den Besuchern des Pfalzmuseums besondere Experten- und Erlebnisführungen durch die Sammlungen und soll im nächsten Jahr mit neuen überraschenden Themen fortgeführt werden. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren