Förtschendorf
Glückwünsche

Peter Trinkwalter feierte den 85. Geburtstag

In körperlicher und geistiger Frische feierte der allseits geschätzte Förtschendorfer Peter Trinkwalter seinen 85. Geburtstag. Bereits als junger Friseurmeister betrieb der Jubilar einen Friseursalon ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Jubilar Peter Trinkwalter mit seiner Frau Uschi, Zweitem Bürgermeister Wolfgang Förtsch (Dritter von rechts), Stefan Gebhard und seinen Angehörigen  Foto: Willibald Jungkunz
Der Jubilar Peter Trinkwalter mit seiner Frau Uschi, Zweitem Bürgermeister Wolfgang Förtsch (Dritter von rechts), Stefan Gebhard und seinen Angehörigen Foto: Willibald Jungkunz

In körperlicher und geistiger Frische feierte der allseits geschätzte Förtschendorfer Peter Trinkwalter seinen 85. Geburtstag.

Bereits als junger Friseurmeister betrieb der Jubilar einen Friseursalon und bildete etliche Lehrlinge aus. Aus der Ehe mit seiner Frau Uschi gingen die Kinder Martin und Sabine hervor.

Als Pilzexperte durchstreift er die Wälder, und auch das Sammeln von Beeren, die er zu erlesenen Weinen verarbeitet, ist seine besondere Leidenschaft. Auch kleine Waldarbeiten mit seinem alten Eicher-Traktor und Gartenarbeiten machen ihm noch Freude.

Neben seinen vielen Hobbys sind ihm der Gottesdienstbesuch und das Rosenkranzgebet eine Herzensangelegenheit. Mit einem starken Gottvertrauen habe er alle Höhen und Tiefen überwunden, sagt er.

Zu seinem Jubeltag überraschte ihn sein Viergesang mit einem Ständchen. Zweiter Vorsitzender Stefan Gebhard ging auf das Lebenswerk von Peter Trinkwalter ein, der mit großem Idealismus seit 1967 den Gesangverein "Harmonie Förtschendorf" führe, mitbegründet und mit seiner Tenorstimme über 60 Jahre lang den Chor bereichert habe. Aufgrund seiner großen Verdienste wurde Trinkwalter bereits 1997 mit der goldenen Ehrennadel des Landkreises ausgezeichnet.

Die Glückwünsche des Marktes Pressig überbrachte Zweiter Bürgermeister Wolfgang Förtsch, der dem Jubilar für sein Engagement für den Gesang dankte. Für die Kirchenstiftung dankte Kirchenpfleger Willibald Jungkunz für Trinkwalters früheren Einsatz für die Filialkirche und wünschte ihm weiterhin Gottes Segen. Den vielen Wünschen aus dem Freundes- und Bekanntenkreis schlossen sich auch die freiwillige Feuerwehr und der Sportverein an. wj

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren