Erlangen

PCs interpretieren weihnachtliche Gemälde

Wie können Computer weihnachtliche Szenen automatisiert erkennen und verstehen? Wie haben sich festliche Motive über die Jahre verändert? Diesen Fragen widmet sich am Montag, 16. Dezember, die Veranst...
Artikel drucken Artikel einbetten

Wie können Computer weihnachtliche Szenen automatisiert erkennen und verstehen? Wie haben sich festliche Motive über die Jahre verändert? Diesen Fragen widmet sich am Montag, 16. Dezember, die Veranstaltungsreihe "Wissenschaft im Schloss" der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), ab 18.30 Uhr in der Aula des Erlanger Schlosses, Schlossplatz 4. Die Anbetung der Hirten und der Könige ist nicht nur zentrales Ereignis der Weihnachtsgeschichte, sondern auch bedeutendes Thema der bildenden Kunst.Peter Bell, Professur für Digital Humanities mit Schwerpunkt Kunstgeschichte, zeigt, wie sich die Forschung mithilfe von Computern diesen vielfigurigen Motiven und ihren zahlreichen stilistischen und technischen Umsetzungen annähern kann. Dabei wird nicht nur der aktuelle Stand des künstlichen Sehens deutlich, sondern auch, wie sich die weihnachtlichen Motive über die Jahrhunderte verändert haben. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.