Herzogenaurach

Panoramastrecke für Radler

Ein kleiner Radweg zwischen dem Wohngebiet auf der Herzo Base schafft eine schnelle direkte Verbindung. Und er führt reizvoll am neuen Adidas-See vorbei Richtung Erlangen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Radweg nach Erlangen führt durch die World of Sports von Adidas direkt am neuen See vorbei.  Fotos: Bernhard Panzer
Der Radweg nach Erlangen führt durch die World of Sports von Adidas direkt am neuen See vorbei. Fotos: Bernhard Panzer
+2 Bilder

Bernhard Panzer Es ist nur ein 150 Meter langer Weg, aber doch so wichtig für das Radwegkonzept der Stadt. Denn dieser Lückenschluss verbindet die Montrealstraße im Wohngebiet auf der Herzo Base mit dem Olympiaring. Von dort aus besteht schon eine Verbindung quer durch die World of Sports von Adidas. Das interessante daran für Pendler, die mit dem Fahrrad kommen: Dieser Weg über Firmengelände ist öffentlich und führt hinter dem neuen Parkhaus von Adidas direkt auf die Kreisstraße nach Haundorf. Und von dort aus führen Verbindungen nach Erlangen. Somit beschließt das neue Wegstück eine der kürzesten Verbindungen für Herzogenauracher Radler nach Erlangen umgekehrt.

Das sagte Bürgermeister German Hacker, der sich gemeinsam mit Christian Bendler vom Bauamt der Stadt vor Ort umschaute. Der Weg ist jetzt geteert und muss noch gekennzeichnet und hergerichtet werden. Er ist aber bereits freigegeben. Ebenso wie ein weiteres Teilstück, das vom Montrealweg hinüber zur neuen Kita auf der Herzo Base führt. Insgesamt sind es knapp 350 Meter, die sich ideal in das Radwegkonzept der Stadt, vor allem im Norden, einfügen. "Alle Gebiete sind durchwegt", sagte Hacker. Überall gebe es einen Ausgang in alle Richtungen.

Direkt am See

Und noch etwas ist besonders an dieser Streckenverbindung. Wer durch die Firmenwelt von Adidas fährt, erlebt geradezu eine Panoramastrecke. Man hat Blicke auf die neuen futuristischen Bauten und rollt direkt am neuen See vorbei, den Adidas an den beiden Neubauten geschaffen hat. "Eine Wahnsinnsqualität des Geländes", wie Hacker bescheinigt. Auch für Spaziergänger dürfte diese Verbindung seiner Meinung nach sehr beliebt werden - vielleicht einer der am meisten begangenen und befahrenen Wege im Stadtgebiet.

Der Weg endet direkt an der neuen Bushaltestelle am Olympiaring. Diese wird vom Herzo Express angefahren und ist daher vor allem für Mitarbeiter von Adidas gedacht, die vom Erlanger Bahnhof kommen. Eine Querungshilfe erleichtert Radlern die Weiterfahrt ins Adidas-Gelände und bremst den Verkehr. Startpunkt des kleinen Lückenschlusses ist die Montrealstraße an der Schnittstelle der beiden Baugebiets-Abschnitte eins und zwei. Von dort führen zahlreiche Verbindungen weiter in die Stadt.

Die Kosten der Maßnahme liegen bei rund 100 000 Euro, sagte Bendler. Hinzu kommen 20 000 Euro für vier Led-Lichtmasten, die dort mit Bewegungsmeldern bestückt werden. Es ist in Herzogenaurach der erste Radweg, an dem diese neue Beleuchtung ausprobiert wird. Versehen werden sie mit insektenfreundlichen Led-Leuchten.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren