Pressig
Jubiläum

Orchesterschule Pressig-Stockheim ist "eine Erfolgsgeschichte"

Die Orchesterschule Pressig-Stockheim lädt am Freitag, 12. Juli, ab 18.30 Uhr zum Jahresabschlusskonzert in das Pfarrheim Posseck ein. Einlass ist um 18 Uhr. Die musikalische Leitung obliegt Andreas T...
Artikel drucken Artikel einbetten
In den letzten 20 Jahren hat sich die Orchesterschule Pressig-Stockheim hervorragend entwickelt. Darüber freuen sich (von links) Jens Lang, Vorsitzender Matthias Grebner, Bürgermeister Hans Pietz (Pressig), kaufmännische Geschäftsführerin Miriam Baierlipp, Bürgermeister Rainer Detsch (Stockheim) sowie musikalischer Leiter Stefan Heinlein.  Foto: Gerd Fleischmann
In den letzten 20 Jahren hat sich die Orchesterschule Pressig-Stockheim hervorragend entwickelt. Darüber freuen sich (von links) Jens Lang, Vorsitzender Matthias Grebner, Bürgermeister Hans Pietz (Pressig), kaufmännische Geschäftsführerin Miriam Baierlipp, Bürgermeister Rainer Detsch (Stockheim) sowie musikalischer Leiter Stefan Heinlein. Foto: Gerd Fleischmann

Die Orchesterschule Pressig-Stockheim lädt am Freitag, 12. Juli, ab 18.30 Uhr zum Jahresabschlusskonzert in das Pfarrheim Posseck ein. Einlass ist um 18 Uhr. Die musikalische Leitung obliegt Andreas Thiel. Insgesamt beteiligen sich an den verschiedensten Auftritten an die 40 Nachwuchsmusiker.

Unter anderem stehen auf der Bühne Blechbläser, Holzbläser, Schlagzeuger, Solisten und natürlich Ensembles. Fester Programmpunkt sind mittlerweile auch die Auftritte der "musikalischen Früherziehung" unter der Regie von Julia Fischer und Miriam Baierlipp. Spenden kommen der Jugendförderung zugute. Nach ihrer Gründung im März 1999 ist die Orchesterschule nach und nach zu einem festen Bestandteil im kulturellen Bereich des Unterzentrums Pressig-Stockheim geworden. In diesem Jahr blickt die Orchesterschule auf ihr zwanzigjähriges Bestehen zurück. Dazu Stockheims Bürgermeister Rainer Detsch: "Diese musikalische Bildungseinrichtung ist eine Erfolgsgeschichte." Schließlich wurden in den letzten Jahren zahlreiche Konzerthöhepunkte geboten. Vor allem haben die Musikkapellen aus den Gemeindebereichen Pressig und Stockheim in Bezug auf die Nachwuchsarbeit ganz erheblich von diesen Aktivitäten profitiert.

Verantwortlich für die Orchesterschule ist Vorsitzender Matthias Grebner (Grössau), Eugen Rebhan aus Neukenroth ist organisatorischer Leiter. Außerdem haben die kaufmännische Geschäftsführung Miriam Baierlipp (Stockheim)und Meike Steiger (Neukenroth) übernommen. Matthias Grebner: "Die Orchesterschule ist insgesamt gesehen gut ausgerichtet." Ziel sei es, eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu moderaten Kosten anbieten zu können. Geplant sei für das Schuljahr 2019/20 die Gründung eines Schulchores. Das Ausbildungsangebot: Holz- und Blechblasinstrumente, Tasten- und Saiteninstrumente, Percussion, Gesang, Einzel- und Gruppenunterricht. Ein weiterer Schwerpunkt ist die musikalische Früherziehung von vier bis sechs Jahren. Anlässlich des zwanzigjährigen Bestehens sind folgende Veranstaltungen vorgesehen: Samstag, 7. September, von 16 bis 18 Uhr in der Pressiger Schule Schnuppernachmittag, Sonntag, 13. Oktober, zentrale Festveranstaltung in der Neukenrother Zecherhalle. gf

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren