Herzogenaurach
Bilanz

Open Beatz: Ermittlungen laufen

Das Musikfestival im Herzogenauracher Ortsteil Höfen war bei sommerlichen Wetterverhältnissen im Zeitraum von Donnerstag bis Sonntag gut besucht. Die Besucher feierten ausgelassen und überwiegend frie...
Artikel drucken Artikel einbetten

Das Musikfestival im Herzogenauracher Ortsteil Höfen war bei sommerlichen Wetterverhältnissen im Zeitraum von Donnerstag bis Sonntag gut besucht. Die Besucher feierten ausgelassen und überwiegend friedlich, teilt die Polizei am Montag in ihrer Bilanz mit.

Insgesamt verzeichnete die Polizeiinspektion Herzogenaurach mit Unterstützung der Einsatzzüge Erlangen und Ansbach sowie der Bereitschaftspolizei rund 22 Einsätze in Zusammenhang mit dem Veranstaltungsgeschehen.

Besonders tragisch verlief ein Unfall am frühen Samstagabend, bei dem ein 31- jähriger Mann nach einem Sturz aus einem Riesenrad ums Leben kam. Die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Kriminalpolizei Erlangen übernommen.

Massiver Widerstand

Intensiv beschäftigte die Einsatzkräfte auch ein Vorfall am Freitagabend. Offenbar unter dem Einfluss von Alkohol und anderen berauschenden Substanzen fiel ein 24-jähriger Festivalbesucher zunächst gegenüber einem Angestellten des Sicherheitsdienstes negativ auf, weil er unter anderem einen sogenannten "Hitlergruß" zeigte. Als die Polizei den Mann kontrollierte, leistete er massiv Widerstand. Unter anderem versuchte er, die Einsatzkräfte zu bespucken und biss einem Beamten derart heftig in den Finger, dass der Polizist nicht mehr dienstfähig war und in der Klinik ärztlich versorgt werden musste.

Den rabiaten Festivalbesucher erwartet nun eine Anzeige wegen diverser Straftaten. Wegen seines aggressiven Verhaltens erfolgte eine Einweisung in das Bezirksklinikum. Auf dem Transport weg kam es zu weiteren Widerstandshandlungen und der Mann beleidigte auch die Polizeibeamten, die ihn begleiteten.

Sexuell belästigt

In der Nacht auf Sonntag erstattete eine 20-jährige Festivalbesucherin Anzeige bei der Polizei, weil ihr ein unbekannter Mann auf dem Veranstaltungsgelände unvermittelt so heftig an die Brust gegriffen hatte, dass sie mehrere Kratzwunden davontrug. Die junge Frau erlitt einen Schock. Gegen den Unbekannten wird wegen sexueller Belästigung und vorsätzlicher Körperverletzung ermittelt.

Außerdem nahm die Polizei zwei Anzeigen wegen Diebstahls auf, eine Anzeige wegen eines vermeintlichen Ticketbetrugs, eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und bearbeitete vier Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Sechs Führerscheine weg

Bei intensiven Kontrollen ertappten Polizeibeamte insgesamt sechs Fahrzeugführer, die zu viel getrunken oder Drogen genommen hatten. Diese Autofahrer müssen nun neben der Anzeige mit einem Fahrverbot rechnen. pol

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren