Ebern

Oldtimer treffen sich

An Fronleichnam wird Ebern wieder Treffpunkt der nordbayerischen und südthüringischen Oldtimer-Gemeinde, die von Jahr zu Jahr größer wird. Und während anderswo die Zulassungsbedingungen von Old- oder ...
Artikel drucken Artikel einbetten

An Fronleichnam wird Ebern wieder Treffpunkt der nordbayerischen und südthüringischen Oldtimer-Gemeinde, die von Jahr zu Jahr größer wird. Und während anderswo die Zulassungsbedingungen von Old- oder Youngtimern zu Veranstaltungen mit historischen Automobilen oft großzügig ausgelegt werden, gehen die Männer des Automobilclubs (AC) Ebern um ihren Oldtimer-Guru Gotthard Schleicher einen wesentlich strengeren Weg.

Ab auf die Zuschauer-Plätze!

Die Zufahrt nach Ebern wird für die Oldtimer vorgeschrieben, und am Ortseingang, quasi am Stadttor, verweigern Verantwortliche des Veranstalters den noch nicht entsprechend alten Fahrzeugen die Zufahrt. "Auf den Zuschauer-Parkplatz, ja da dürfen sie hin, aber nicht ins "Allerheiligste", den historischen Ortskern von Ebern und die zahlreichen angrenzenden Straßen." Am geeignetsten sind natürlich die Stellplätze im historischen Stadtkern, wo man sich - wenn man früh genug angereist ist - auch in einen der mit Schatten spendenden Sonnenschirmen versehenen Freisitze vor Cafés und Gaststätten aufhalten kann und so dann auch das Angenehme mit dem Notwendigen verbunden werden kann.

Vor der Stadtpfarrkirche haben zudem die Verkäufer von automobiler Historika ihre Stände aufgeschlagen, und Interessierte können sich mit Memorabilien für die heimische Sammlung eindecken. Der Eintritt zur Oldie-Schau ist frei. Informationen gibt es auf www.ac-ebern.de. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren