Laden...
Effelter
effelter.inFranken.de 

Obst- und Gartenbauverein wächst und gedeiht

Bei der Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Effelter konnte Vorsitzender Ottmar Löffler von einem arbeitsreichen Jahr berichten. Mit acht Neuzugängen wird der Verein nun von 179 Mitglieder...
Artikel drucken Artikel einbetten
Vorsitzender Ottmar Löffler, 2. Vorsitzender Stefan Reif, Schriftführerin Isabel Pfadenhauer, Kreisvorsitzender Fritz Pohl und Bürgermeisterin Susanne Grebner gratulierten Susanne Prell zu ihrer Ehrung und den beiden neuen Obstbaumpflegern Stefan Löffler und Christian Kraus (von links) zur bestandenen Prüfung.  Foto: kl
Vorsitzender Ottmar Löffler, 2. Vorsitzender Stefan Reif, Schriftführerin Isabel Pfadenhauer, Kreisvorsitzender Fritz Pohl und Bürgermeisterin Susanne Grebner gratulierten Susanne Prell zu ihrer Ehrung und den beiden neuen Obstbaumpflegern Stefan Löffler und Christian Kraus (von links) zur bestandenen Prüfung. Foto: kl

Bei der Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Effelter konnte Vorsitzender Ottmar Löffler von einem arbeitsreichen Jahr berichten. Mit acht Neuzugängen wird der Verein nun von 179 Mitgliedern unterstützt. Zwei Schnittkurse konnte man anbieten, die jeweils gut besucht waren. Außerdem wurde der Osterbrunnen wieder aufgestellt und die gemeindlichen Flächen im Dorf wurden vier Mal gemäht. An der Babyallee pflanzte man vier neue Apfelbäume und führte Verschönerungsmaßnahmen durch. Von den Vereinsmitgliedern wurden auch die Naturschutzhecke und die Hecken im Dorfbereich geschnitten, sowie die Nistkästen gesäubert.

Als besonderen Höhepunkt bezeichnete der Vorsitzende die Prämierung des Vereins mit dem Preis "Dorfökologie - Gartenbauvereine vorbildlich aktiv" vom Bezirksverband für Gartenbau und Landespflege. Sehr erfreut zeigte sich Löffler auch über die Tatsache, dass neben ihm nun auch Christian Kraus und Stefan Löffler die Prüfung zum zertifizierten Obstbaumpfleger bestanden haben. Mit drei Obstbaumpflegern im Verein nehme Effelter eine Vorrangstellung in Oberfranken ein. Nun könne man sich verstärkt für die Fort- und Weiterbildung der Gartenbauvereine einsetzen. Dies werde man auch im Frühjahr mit fünf Schnitt- und Veredlungskursen auf Vereins- und Kreisebene tun.

Weiterhin möchte der Verein an der Bundesstraße Richtung Tschirn ein Biotop anlegen und einen kaputten Steg im Dobertal erneuern. Gemeinsam mit den übrigen Ortsvereinen werde man das Apfelfest durchführen und zwei Begrüßungstafeln an den Ortseingängen erstellen. Auch die Jugendleiterinnen Julia Löffler und Vera Kestel konnten von einigen Aktivitäten mit den Kindern berichten. Im Frühjahr führten sie eine Müllsammlung durch und beteiligten sich beim Pflanzen der neuen Apfelbäume. Außerdem erfuhren die Kinder bei ihrem Holunderfest viel Wissenswertes und Genussvolles über diese Pflanze und erfreuten sich im Herbst beim Kürbisschnitzen. Die Wanderwarte Arian Löffler und Christian Kraus wiesen darauf hin, dass im Mai wieder eine Wanderung für die Vereinsmitglieder geplant sei.

Kreisvorsitzender Fritz Pohl nahm zusammen Bürgermeister Susanne Grebner und dem Vorstand die Ehrung verdienter Mitgliedervor. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Verein wurden Susanne Prell und Georg Romig geehrt. kl

Verwandte Artikel