LKR Haßberge
Fussball-Kreisklasse Schweinfurt

Oberschwappach will Spitzenplatz festigen

Der Tabellenführer der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3, DJK Oberschwappach, gilt zu Hause gegen den SV Fatschenbrunn ebenso als Favorit wie Verfolger VfR ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Tabellenführer der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3, DJK Oberschwappach, gilt zu Hause gegen den SV Fatschenbrunn ebenso als Favorit wie Verfolger VfR Hermannsberg-Breitbrunn, der den SC Trossenfurt-Tretzendorf zu Gast hat.
Zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte findet bei der DJK Dampfach II ein schon richtungsweisendes Spiel statt, wenn der ebenfalls abstiegsgefährdete punktgleiche Tabellennachbar SG Traustadt/Donnersdorf seine Visitenkarte abgibt. Da die Gäste zwei Spiele weniger absolviert haben, darf sich die DJK erst recht keinen Ausrutscher erlauben. - Noch ist nichts verloren, doch Tabellenschlusslicht SV Neuschleichach will in den nächsten Wochen möglichst viele Punkte sammeln, um den sofortigen Wiederabstieg noch zu verhindern. Im Steigerwaldduell beim SC Geusfeld allerdings werden sich die Schützlinge von Spielertrainer Jonas Schmitt sehr strecken müssen, schließlich habe die Hausherren auch schon das erste Aufeinandertreffen für sich entschieden. - Um nicht gleich wieder in den "Tabellenkeller" zu müssen, würde der TSV Westheim gegen die Spfr. Unterhohenried am liebsten seinen dritten Saisonheimsieg einfahren. Der Tabellendritte will anderseits seinen Sechs-Punkte-Rückstand auf Spitzenreiter Oberschwappach verkürzen, was mit drei Punkten untermauert werden soll. - Nach der "Achterbahnfahrt" in den letzten Partien hofft Spielertrainer Dinis Ribeiro auf eine erfolgreiche Fortsetzung der Saison für den TSV Kirchaich, der sich bei der SG Wülflingen/Haßfurt II viel vorgenommen hat. Die stark abstiegsgefährdete Spielgemeinschaft, die lediglich zwei von acht Heimspielen nicht verloren hat, geht als krasser Außenseiter ins Rennen. - Nach dem 1:1-Unentschieden im ersten Aufeinandertreffen hofft das Trainer-Dreigespann des RSV Unterschleichach, Rene Steinmann, Sebastian Vogel und Andreas Larbig, im Rückspiel gegen den FC Sand III diesmal auf einen Erfolg. Die "Korbmacher" wollen aber an den 4:2-Erfolg gegen den TSV Kirchaich in ihrer letzten Partie vor der Winterpause anknüpfen. - Angesichts der Punktausbeute in der ersten Saisonhälfte scheint die Begegnung zwischen dem VfR Hermannsberg-Breitbrunn und dem SC Trossenfurt-Tretzendorf eine klare Angelegenheit für die Hausherren zu werden. Doch Vorsicht: Schon beim 2:2 im ersten Aufeinandertreffen erwies sich die Mannschaft von SC-Spielertrainer Uli Loeper als äußerst hartnäckig. - Den Vorsprung auf die Verfolger Unterhohenried und Hermannsberg ausbauen, so lautet das Ziel bei Spitzenreiter DJK Oberschwappach gegen den SV Fatschenbrunn. Ob sich die SVler für die 3:5-Heimniederlage im Hinspiel revanchieren können, darf aufgrund der Heimstärke der Hausherren bezweifelt werden.


Kreisklasse Schweinfurt 4

Mit dem Verlauf der Vorrunde und Platz 6 ist der SC Maroldsweisach durchaus zufrieden und will versuchen, beim SC Hesselbach gleich wieder in die Erfolgsspur zu finden, was jedoch beim Zweiten schwer werden dürfte. - Der TSV Burgpreppach trifft zu Hause auf den TSV Aidhausen, der drei Punkte bei einem Spiel mehr auf dem Konto hat. Somit sollte sich eine ausgeglichene Partie entwickeln. - Zu einem "Kellerduell" kommt es bei der SG Hausen gegen die SG Ermershausen/Schweinshaupten. Beide Teams blieben in der Vorrunde einiges schuldig. Ein Sieg wäre für beide Gold wert, sodass mit viel Kampf zu rechnen ist und einiges von der körperlichen Verfassung der Mannschaften abhängen wird. rn/di
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren