Burghausen bei Münnerstadt
Treffen

Nur drei Bäume sollen am Spielplatz in Burghausen gefällt werden

Mit dem Kompromiss könne jeder zufrieden sein. So fasste Jugendreferent Klaus Schebler (Neue Wege) die Ergebnisse eines Treffens auf dem Spielplatz in Burghausen zusammen. Das Interesse der Einwohner ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Spielplatz in Burghausen soll neu gestaltet werden. Die Stromleitung stört die Nutzer.  Foto: Thomas Malz
Der Spielplatz in Burghausen soll neu gestaltet werden. Die Stromleitung stört die Nutzer. Foto: Thomas Malz

Mit dem Kompromiss könne jeder zufrieden sein. So fasste Jugendreferent Klaus Schebler (Neue Wege) die Ergebnisse eines Treffens auf dem Spielplatz in Burghausen zusammen. Das Interesse der Einwohner sei sehr gut gewesen.

Der Spielplatz des Stadtteils soll neu gestaltet werden. Dabei war vorgesehen neun Bäume zu fällen und Ersatzpflanzungen vorzunehmen. "Aber das wollen die Burghäuser nicht", erläuterte Klaus Schebler. So habe man sich geeinigt, statt der neun nur drei Bäume zu fällen und die anderen so zu stutzen, dass keine Äste auf die Stromleitung fallen können, die quer über den Spielplatz führt. An der Fällung von drei Bäumen führe aber kein Weg vorbei.

Die Stromleitung ist allen Beteiligten ein Dorn im Auge, die Eltern wünschen sich, dass sie unter die Erde verlegt wird und der Mast verschwindet, so der Jugendreferent. Aber dieser Wunsch sei schon 20 Jahre alt. Zuständig sei in diesem Fall nicht die Stadt, sondern der Energieversorger.

In den letzten Jahren sind mehrere Spielplätze im Stadtgebiet hergerichtet worden, einschließlich neuer Spielgeräte, heuer ist auch Burghausen an der Reihe. Allerdings wünschen sich die Nutzer, dass die neuen Geräte nicht aus Plastik sind. "Sie halten am Holz fest. Es gebe gewisse Holzarten, die nicht verwittern, denn so einfach gestrichen werden könnten die Geräte ja auch nicht, so der Jugendreferent. In Frage käme Akazien- und Lärchenholz.

Bei der Neugestaltung sollen die Bewohner natürlich eingebunden werden. Froh ist Klaus Schebler, dass sich Gartenexpertin Brigitte Goss mit einbringen will. Sie sei beim Treffen ebenso dabei gewesen wie Ortssprecher Mario Schmitt. "Wir wollen den Spielplatz ja so gestalten, dass er den Burghäusern auch gefällt", meint Klaus Schebler.

Hergerichtet werden sollen in diesem Jahr auch drei Spielplätze in Münnerstadt. Dann seien alle auf einem guten Stand. Im Haushaltsentwurf der Stadt für das laufende Jahr ist eine entsprechende Summe eingestellt worden.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren