Laden...
Nordhalben
Hallenfussball

Nordwald-Cup geht zum zweiten Mal nach Glosberg

0816 Gloschberch hat beim 6. Nordwald-Soccer-Cup als erstes Team den Titel zum zweiten Mal gewonnen. Im Finale setzte es sich in der Nordhalbener Nordwaldhalle mit 4:1 gegen das Dream Team aus Neuses ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Mannschaft von 0816 Gloschberch gewann nach 2018 zum zweiten Mal den Nordwald-Soccer-Cup. Mit im Bild die Turnierverantwortlichen des FC Bayern München Fanclubs Nordhalben.  Fotos: Michael Wunder
Die Mannschaft von 0816 Gloschberch gewann nach 2018 zum zweiten Mal den Nordwald-Soccer-Cup. Mit im Bild die Turnierverantwortlichen des FC Bayern München Fanclubs Nordhalben. Fotos: Michael Wunder
+1 Bild

0816 Gloschberch hat beim 6. Nordwald-Soccer-Cup als erstes Team den Titel zum zweiten Mal gewonnen. Im Finale setzte es sich in der Nordhalbener Nordwaldhalle mit 4:1 gegen das Dream Team aus Neuses durch. Im kleinen Finale, das im Neunmeterschießen ausgetragen wurde, gewannen Tschubis Jünger mit 1:0 gegen Eckert und die Heckflossen.

Wie in den Vorjahren stieß das Hobby-Hallenfußballturnier mit 20 Mannschaften auf großes Interesse. Der Zuspruch war wieder enorm, so dass man einigen interessierten Teams absagen musste. Die zahlreichen Zuschauer bekamen spannende und fußballerisch gute Spiele zu sehen. Das Teilnehmerfeld erstreckte sich von Spaßtruppen bis hin zu Mannschaften mit höherklassig aktiven Fußballern. Gespielt wurde nach klassischen Hallenregeln, je neun Minuten.

Gastgeber im Viertelfinale raus

Im ersten Viertelfinale kam der heimische FC Bayern Fanclub mit 0:5 gegen den späteren Turniergewinner unter die Räder. Die Niederlage fiel zwar um ein oder zwei Tore zu hoch aus - eine Chance, das Spiel zu gewinnen, gab es für die junge FCB-Truppe nicht. Im zweiten Viertelfinale gingen Tschubis Jünger in regelmäßigen Abständen gegen den 1. FC SieWillja in Führung und entschieden das Spiel mit 3:2 für sich.

Bis zum Schluss stand die Begegnung zwischen Eckert und die Heckflossen und Hannabauer FT auf Messers Schneide. Der Hannabauer-Torwart verhinderte in Hälfte 1 mit einer glänzenden Reaktion den Rückstand. Nach dem Seitenwechsel musste er jedoch nach einem fulminanten Distanzschuss hinter sich greifen. Sein Team drängte auf den Ausgleich, machte hinten auf und musste kurz vor Schluss noch das 0:2 hinnehmen.

Eine recht klare Angelegenheit wurde hingegen das letzte Viertelfinalspiel zwischen dem starken Dream Team aus Neuses und Galatasaray Schindelthal. Hier setzte sich der Endspielteilnehmer mit 6:1 durch.

Im ausgeglichenen ersten Halbfinale zwischen 0816 Gloschberch und Eckert und die Heckflossen drängte der Gegner nach der Gloschberger Führung (4. Minute) auf den Ausgleich. Letztlich brachte Gloschberch auch mit etwas Glück das Spiel über die Zeit und erhöhte mit der Schlusssirene sogar auf 2:0.

Auch das zweite Halbfinale zwischen Tschubis Jünger und dem Dream Team Neuses war recht ausgeglichen. Nach teilweise tollen Einzelleistungen mussten beide Torhüter ihr Können unter Beweis stellen. Der Siegtreffer für Neuses fiel erst kurz vor dem Ende.

Im Endspiel, das über zweimal sieben Minuten ging, wechselte man mit 1:1 die Seiten. Im zweiten Durchgang war 0816 Gloschberch jedoch überlegen und erzielte die Tore zum Endstand von 4:1. mw

Ergebnisse der Vorrunde

Gruppe A: FC Edelherb - Tschubis Jünger 0:1, Super Kickers - 0816 Gloschberch 0:1, FC Edelherb - Die Stolperer 0:3, Tschubis Jünger - 0816 Gloschberch 1:2, FC Edelherb - Super Kickers 2:1, Tschubis Jünger - Die Stolperer 2:1, FC Edelherb - 0816 Gloschberch 1:4, Super Kickers - Die Stolperer 0:4, Tschubis Jünger - Super Kickers 1:0, 0816 Gloschberch - Die Stolperer 2:2. Gruppe B: Eckert u. d. Heckflossen - Galatasaray Schindelthal 0:2, Hangover 69 - Klebrige Banditen 2:3, Eckert u. d. Heckflossen - OMV Team Steinwiesen 2:0, Galatasaray Schindelthal - Klebrige Banditen 1:0, Eckert u . d. Heckflossen - Hangover 69 2:1, Galatasaray Schindelthal - OMV Team Steinwiesen 1:1, Eckert u . d. Heckflossen - Klebrige Banditen 3:2, Hangover 69 - OMV Team Steinwiesen 4:1, Galatasaray Schindelthal - Hangover 69 0:1, Klebrige Banditen - OMV Team Steinwiesen 4:2. Gruppe C: AS Koma - FCN-Fanclub Nordhalben 0:1, Fenerbahce Schnaad - FCB-Fanclub Nordhalben 1:2, AS Koma - 1. FCSieWillJa 0:1, FCN-Fanclub - FCB-Fanclub 2:1, AS Koma - Fenerbahce Schnaad 1:1, FCN Fanclub - 1. FC SieWillJa 0:2, AS Koma - FCB-Fanclub 0:2, Fenerbahce Schnaad - 1.FC SieWillJa 1:4, FCN-Fanclub - Fenerbahce Schnaad 3:1, FCB-Fanclub - 1. FC SieWillJa 1:0. Gruppe D: FC Porto und Versand - Der Gerät 3:0, Dream Team Neuses - Hannabauern FT 1:0, FC Porto und Versand - SieWillJa United 5:0, Der Gerät - Hannabauern FT 0:5, FC Porto und Versand - Dream Team Neuses 0:2, Der Gerät - SieWillJa United 2:2, FC Porto und Versand - Hannabauern FT 0:2, Dream Team Neuses - SieWillJa United 5:0, Der Gerät - Dream Team Neuses 1:5, Hannabauern FT - SieWillJa United 6:0.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren