Laden...
Forchheim
Spielmannszug

Noch ein Mal in der Jahn-Halle

Nach acht Jahren kehrt der Spielmannszug Jahn Forchheim unter dem Motto "Abschied vom Alten, Anfang zum Neuen" zum letzten Mal auf die Bühne der Jahn-Kulturhalle zurück. Durch seine fast 70-jährige Tr...
Artikel drucken Artikel einbetten

Nach acht Jahren kehrt der Spielmannszug Jahn Forchheim unter dem Motto "Abschied vom Alten, Anfang zum Neuen" zum letzten Mal auf die Bühne der Jahn-Kulturhalle zurück.

Durch seine fast 70-jährige Tradition verbindet der Spielmannszug viele prägende und erfolgreiche Momente wie Konzerte, Festivals mit internationaler Beteiligung und Feiern mit der Kulturhalle. Aufgrund des bevorstehenden Umzugs der SpVgg Jahn Forchheim lädt der Spielmannszug zu seinem Gemeinschaftskonzert mit dem Jugendorchester der Jugend- und Trachtenkapelle Neunkirchen am Brand zum Abschied der Jahnhalle am Samstag, 5. Oktober, 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) ein.

Unter dem Dirigenten Josef Maderer, welcher bei beiden Orchestern an diesem Abend den Taktstock schwingt, erwartet die Besucher sowohl ein abwechslungsreicher Mix aus konzertanter, solistischer und moderner Blasmusik als auch - durch die Besonderheit im Landkreis als Spielmannszug - traditionelle und moderne Marschmusik.

Kostenlose Karten

Der Eintritt am Konzertabend ist aufgrund beschränkter Platzanzahl nur mit gültiger Karte möglich, welche kostenfrei ab sofort in den Kartenabholstellen der Hauptgeschäftsstelle Sparkasse Forchheim, "Bücherstube an der Martinskirche" und im FT-Servicepoint/Tabakladen Hocke zur Verfügung stehen.

Das Ehrenamt und Musikkapellen sind für ihre Arbeit auf Freunde und Gönner angewiesen, um fortwährend Traditionen aufrechtzuerhalten. Daher würde sich der Veranstalter über Spenden am Konzertabend sehr freuen. Der Spielmannszug Jahn Forchheim verspricht einen tollen und abwechslungsreichen Musikabend. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren