Pegnitz

Noch ein letzter Schluck Bier auf der Autobahn

Seine unsichere Fahrweise hat einen betrunkenen Autofahrer auf der A 9 verraten. Am Donnerstagnachmittag war der 49-jährige Brandenburger mit seinem Fiat auf der Autobahn in Richtung Berlin unterwegs....
Artikel drucken Artikel einbetten
Seine unsichere Fahrweise hat einen betrunkenen Autofahrer auf der A 9 verraten. Am Donnerstagnachmittag war der 49-jährige Brandenburger mit seinem Fiat auf der Autobahn in Richtung Berlin unterwegs. Nachdem bereits mehrere Autofahrer bei der Polizei angerufen hatten, konnte eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth den 49-Jährigen in der Autobahnbaustelle bei Plech antreffen, als er noch einen Schluck Bier aus einer Blechbüchse nahm. Für den festgestellten Alkoholwert von 2,7 Promille konnte der Schluck alleine nicht verantwortlich sein. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins waren die logische Folge. Da der Mann die Beamten während der Blutentnahme massiv beleidigte, kommt zu der Anzeige wegen Trunkenheit eine wegen Beleidigung hinzu.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren