Burgkunstadt
Tischtennis

Nidetzky sichert sich Senioren-40-Titel im Einzel und Doppel

Nicht gerade berauschend war die Teilnehmerzahl bei den ersten Senioren-Einzelmeisterschaften des neuen westoberfränkischen Tischtennisbezirks in Untersiemau. Nur 23 Herren und drei Damen ; Lediglich ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Gerald Nidetzky vom TTC Burgkunstadt gewann in der AK 40 im Einzel und Doppel. Foto: Hans Franz
Gerald Nidetzky vom TTC Burgkunstadt gewann in der AK 40 im Einzel und Doppel. Foto: Hans Franz

Nicht gerade berauschend war die Teilnehmerzahl bei den ersten Senioren-Einzelmeisterschaften des neuen westoberfränkischen Tischtennisbezirks in Untersiemau.

Nur 23 Herren und drei Damen

;

Lediglich 23 Herren gingen in sieben Altersklassen (AK) an den Start. Da sich in drei Altersklassen nur drei Damen gemeldet hatten, waren diese zugleich kampflos Erstplatzierte.

Bei den Herren kamen die Titelträger vom TTC Burgkunstadt, DJK Gaustadt, TSV Untersiemau, TTC Eschi Frohnlach, SpVgg Trunstadt, TTV 45 Altenkunstadt und TTC Unterzettlitz.

Sieger sowohl im Einzel als auch im Doppel wurde Gerald Nidetzky (Burgkunstadt). Im Einzel (AK 40) blieb er in allen absolvierten Paarungen ohne Satzverlust. Dagegen behauptete sich in der AK 50 Dirk Fandre (Gaustadt) gerade noch mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Bernd Meyer (SV Frensdorf). Nur einen unbedeutenden Satzverlust musste in der AK 60 in seinen vier Treffen der Gewinner Thomas Bürger vom gastgebenden TSV Untersiemau registrieren.

In der AK 65 trumpfte Verbandsschiedsrichter Ekkehard Gerlicher (Frohnlach) auf. In der AK 70 bestimmte Lothar Grafe (Trunstadt) das Geschehen. Das Bruder-Duell zwischen Klaus Lindner (TV Ebersdorf) und Dieter Lindner (TSSV Fürth am Berg) gewann Klaus deutlich mit 11:4, 11:5 und 11:2. Im Doppel bildeten beide Brüder eine harmonische Einheit und siegten ohne Satzverlust.

Hamurculu siegt in der AK75

;

Die erste Geige in der AK 75 spielte Mete Hamurculu (Altenkunstadt) gegen Rudi Günther (SV Weidach) mit 11:1, 11:8 und 11:9.

In der AK 80 wiederholte Dieter Meier (Unterzettllitz) seinen Erfolg, den er bereits im Januar bei den seinerzeitigen gesamtoberfränkischen Meisterschaften schon verbucht hatte. hf

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren