Laden...
Ebern
DLRG

Nicole Fehn übernimmt das Ruder in Ebern

Nach über 40 Jahren steht erstmals eine Frau an der Spitze der DLRG Ebern. Erwin Reuter gab sein Amt als Vorstand an Nicole Fehn ab, wie der Ortsverband mitteilte. Die DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-G...
Artikel drucken Artikel einbetten
Erwin Reuter
Erwin Reuter
+2 Bilder

Nach über 40 Jahren steht erstmals eine Frau an der Spitze der DLRG Ebern. Erwin Reuter gab sein Amt als Vorstand an Nicole Fehn ab, wie der Ortsverband mitteilte.

Die DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) in Ebern hatte zur Jahresversammlung des Ortsverbandes in das DLRG-Heim nach Fierst eingeladen. Erwin Reuter führte in seinem Bericht den Mitgliedern die geleistete Arbeit des Vereins im abgelaufenen Geschäftsjahr vor Augen. Er erinnerte an Aktivitäten im sportlichen und kulturellen Bereich. Die eigentliche Vereinsarbeit mit der Schwimmausbildung und dem Rettungsschwimmen sowie der Teilnahme am Katastrophenschutz werde abgerundet mit Veranstaltungen für die ganze DLRG-Familie. Das Schulschwimmen zeige eine gute Resonanz, hieß es.

Gudrun Schnitzer zeigte sich begeistert von dieser Arbeit und richtet ein Dankeschön an Klaus Bayersdorfer und Klaus Hanke aus. Rund 350 Schüler wurden betreut.

Als technischer Leiter für die Ausbildung berichtete Andreas Mölter, dass der Winter- und der Frühjahrsschwimmkurs schon lange vorher ausgebucht seien. Viele Anfragen müssten auf spätere Kurse verwiesen werden. Im Vereinstraining befinden sich nach seinen Angaben jeweils 60 Kinder in den beiden Trainingsstunden gleichzeitig im Wasser, so dass mit 120 Kindern und Jugendlichen am Trainingstag das Hallenbad an seine Kapazitätsgrenzen stoße. Auch bei der Wassergymnastik, die den Abschluss des Trainingstages bildet, seien zunehmende Teilnehmerzahlen zu verzeichnen. Dazu kam noch: Wolfram Girschke schulte bei Erste-Hilfe-Kursen in einem Jahr 47 Teilnehmer.

Als technischer Leiter für den Einsatz wies Stefan Rose darauf hin, dass in der Freibadaufsicht die DLRG-Rettungsschwimmer in dieser Saison 248 Stunden am Beckenrand standen. Auch seien in der Badeaufsicht im Eberner Hallenbad ausgebildete Rettungsschwimmer beteiligt. Außer den Übungen im Katastrophenschutz sei heuer ein besonderer Einsatz zu verzeichnen gewesen: Zum Schneeschippen ging es in den Landkreis Traunstein, wo Dächer von der Schneelast befreit worden sind. Wie jedes Jahr, so Rose, beteiligten sich Rettungsschwimmer der DLRG-Ebern an der Strandaufsicht an der Ostsee.

Es gab eine Ehrung. Wolfram Girschke wurde für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit gewürdigt.

Die Neuwahl: Vorsitzende ist Nicole Fehn. Stellvertretende Vorsitzende sind Erwin Reuter und Wolfram Girschke. Technischer Leiter Ausbildung: Andy Mölter (Stellvertreterin Eva Zapf). Technischer Leiter Einsatz: Stefan Rose (Stellvertreter: Dominik Albrecht). Kassiererin ist Ingrid Lang (Stellvertreterin: Sylvia Lang), Schriftführer Stephan Walter. Die Revisoren sind Georg Bauer, Rebecca Sommer und Matthias Weinfurtner. red

Verwandte Artikel