Kronach

"Nice to Bee" begeistert

Menschen agieren in Netzwerken. Oft denkt man dabei an soziale Medien, wie Facebook, Instagram etc. Eine wichtige Rolle in Netzwerken spielen aber auch persönliche Beziehungen. Diese sind eine besonde...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Projekt "Superhelden auf 6 Beinen" erhielt die Auszeichnung. Das Bild zeigt (von links) Rainer Kober, Katharina Wüstefeld, Dorothee Gerhardt, Rebecca Fischer, Susanne Meye, Prof. Christian Zagel, Michael Schubert, Hans-Peter Langsch und Hans Rebhan.  Foto: privat
Das Projekt "Superhelden auf 6 Beinen" erhielt die Auszeichnung. Das Bild zeigt (von links) Rainer Kober, Katharina Wüstefeld, Dorothee Gerhardt, Rebecca Fischer, Susanne Meye, Prof. Christian Zagel, Michael Schubert, Hans-Peter Langsch und Hans Rebhan. Foto: privat

Menschen agieren in Netzwerken. Oft denkt man dabei an soziale Medien, wie Facebook, Instagram etc. Eine wichtige Rolle in Netzwerken spielen aber auch persönliche Beziehungen. Diese sind eine besondere Stärke des Masterstudiengangs ZukunftsDesign in Kronach.

Neben Inhalten sind die sozialen Beziehungen ein Erfolgsfaktor des Studiengangs. ZukunftsDesign bildet Netzwerke von Menschen aus unterschiedlichen Lebenswelten, von der Architektin über den Ingenieur bis zur Geisteswissenschaftlerin; von Leuten aus der Region zu Personen, die Hunderte von Kilometern entfernt aufgewachsen sind.

"Hier entstehen neben persönlichen Bindungen auch Verbindungen zu unseren regionalen Unternehmen und Institutionen", freut sich Hans Rebhan, Vorsitzender des IHK-Gremiums Kronach und Sprecher des Innovationszentrums Kronach. Das Besondere ist für ihn der Dialog auf Augenhöhe, der zum Austausch von Ideen, Perspektiven und Werten und somit zum gegenseitigen Lernen führt.

Auch im vergangenen Semester gab es wieder interessante Projekte - zum Beispiel mit dem Kulturbüro Coburg, dem Glasformenhersteller Zitzmann Formenbau aus Tettau oder mit der Kongregation der Franziskusschwestern in Vierzehnheiligen. Die beste Projektpräsentation wird von einer Jury aus Studierenden, Lehrenden und Projektpartnern gekürt. Gewonnen hat das Projekt "Superhelden auf 6 Beinen". Dieses von Studierenden initiierte Projekt knüpft an das Volksbegehren in Bayern gegen die Bedrohung der Artenvielfalt an. Mit ihrer Kampagne "Nice to Bee" trägt das Projekt zur Aufklärung und Sensibilisierung der Bürger und Bürgerinnen bei - jeder kann in seinem Umfeld etwas gegen das Insektensterben tun.

Gemeinsam mit Studiengangleiter Prof. Christian Zagel überreichte Hans Rebhan die Urkunden der Hochschule und des IHK-Gremiums sowie den von Jury-Mitglied Rainer Kober gestifteten Michael-Pötzl-ZukunftsDesign-Award. In seiner Laudatio erinnerte Rebhan mit Dank und in tiefer Verbindung an Michael Pötzl, Vater des Studiengangs ZukunftsDesign und ehemaligen Präsidenten der Hochschule Coburg. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren