Lautertal

Neukirchen bekommt Zuschuss

Nach der Entscheidung der evangelischen Landessynode wird sich auch die Gemeinde Lautertal mit 60 000 Euro an den Kosten für die Sanierung des Jugendhauses beteiligen. 11,5 Millionen Euro stehen für die Sanierung im Raum.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Gemeinde beteiligt sich mit 60 000 Euro an den Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen am Jugendhaus Neukirchen.  Foto: A. Herzog
Die Gemeinde beteiligt sich mit 60 000 Euro an den Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen am Jugendhaus Neukirchen. Foto: A. Herzog

Nach der Entscheidung der Landessynode der evangelisch-lutherischen Kirche Bayern, die zentrale Jugendbildungsstätte in Neukirchen anzusiedeln, hat der Gemeinderat sein Versprechen wahrgemacht: Auch die Kommune wird sich - mit maximal 60 000 Euro Baukostenzuschuss - an der Modernisierung und Sanierung der Einrichtung beteiligen. Das hat am Donnerstag das Gremium einstimmig beschlossen.

Der Zuschuss werde auf drei gleiche Raten verteilt und mit dem Landkreis abgerechnet. Darauf hatte man sich bereits im Vorfeld bei der Beratung der Fraktionssprecher geeinigt. Wie Bürgermeister Sebastian Straubel (CSU) mitteilte, belaufen sich die Gesamtkosten auf 11,5 Millionen Euro. Davon entfallen 8,5 Millionen auf die evangelisch-lutherische Kirche. Fördermittel durch die Oberfrankenstiftung und den Bayerischen Jugendring sind in Höhe von je einer Million vorgesehen. Eine weitere Million Euro wird von Stadt und Landkreis Coburg getragen, der Landkreis übernimmt hier 600 000 Euro.

Straubel machte noch einmal deutlich, dass man froh sei über die Entscheidung, denn die Jugendbildungsstätte sei ein fester Bestandteil der Gemeinde Lautertal und der gesamten Region. Seit 40 Jahren werde dort eine hervorragende Bildungsarbeit für junge Menschen geleistet. "Wir sind stolz auf diese Einrichtung", betonte der Bürgermeister und versicherte, dass man als Kommune offen sein werde für jede mögliche Unterstützung des Hauses.

Warten auf einen Wendeplatz

Seit Jahren bemüht sich die Gemeinde mit Erfolg um eine Verbesserung der Stadtbusanbindung der Wohngemeinde. Seit 2017 ist die Stadtbuslinie 2 bis nach Oberlauter verlängert worden. Die Busse fahren seitdem auch die Haltestellen "Rathaus" und "Beuerfelder Straße" in Oberlauter an.

Nach der Fertigstellung der Buswendeanlage im Bereich "Post Oberlauter" soll auch diese Haltestelle durch die SÜC bedient werden. "Wir warten dringend auf den Wendeplatz", erklärte SÜC-Betriebsleiter Raimund Angermüller, der in der Gemeinderatssitzung deutlich machte, dass werktags bereits ein Fahrgastzuwachs von bisher 20 Prozent zu verzeichnen sei.

Der Betriebsleiter erläuterte auch die Linienumplanungen, die zum 1. Januar 2019 in Stadt und Landkreis Coburg wirksam werden und viele Verbesserungen für die Fahrgäste bringen. Schon am 29. und 30. Dezember würden an den Haltestellen die Module umgestellt, neue Fahrpläne ausgehängt, ins Internet eingestellt und über Änderungen in den Tageszeitungen informiert.

2019 werde es zusätzlich verschiedene kleinere Änderungen zur Optimierung geben. Anfragen aus dem Gemeinderat kamen zur möglichen Elektromobilität und zum autonomen Fahren. Man arbeite mit anderen Unternehmen zusammen, um ein Konzept für Stadt und Landkreis zu erarbeiten.

Ein E-Bus für 550 000 Euro

Doch alleine die unterschiedlichen Ladesysteme für die Batterien seien ein großes Problem und die Kosten für einen E-Bus lägen bei 550 000 Euro, für einen modernen Dieselbus mit Euro 6-Norm hingegen bei maximal 250 000 Euro. "Ehe sich durch die Mohrenstraße zum Theaterplatz Busse ohne Fahrer bewegen, dauert es sicher noch lange", sagte er mit einem Schmunzeln zum autonomen Fahrbetrieb. Udo Bühling fragte nach, ob man nicht verkehrstechnische Veränderungen an der alten Schule Fornbacher/Burgstraße vornehmen könne, nachdem es dort schon wieder gekracht habe. Ein Lkw habe die Insel jüngst "abrasiert". Straubel erklärte, dass hier eine Lösungsmöglichkeit mit den entsprechenden Behörden bei einer Verkehrsschau besprochen und auf den Weg gebracht wurde.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren