Burgpreppach
brandschutz

Neues Auto für die Feuerwehr

Die Regierung von Unterfranken hat dem Markt Burgpreppach für den Kauf eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs (kurz HLF 10) für die Feuerwehr Burgpreppach die - förderrechtlich bedeutsame - vorzei...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Regierung von Unterfranken hat dem Markt Burgpreppach für den Kauf eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs (kurz HLF 10) für die Feuerwehr Burgpreppach die - förderrechtlich bedeutsame - vorzeitige Beschaffung genehmigt. Durch die Beschaffungsmaßnahme wird ein Löschgruppenfahrzeug (LF 16) mit Baujahr 1978 ersetzt, wie die Behörde in Würzburg weiter mitteilte.

Ein Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 10 ist ein Löschfahrzeug mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlöschkreiselpumpe, einer Einrichtung zur schnellen Wasserabgabe oder einer Schnellangriffseinrichtung, einem Löschwasserbehälter mit einer nutzbaren Wassermenge von mindestens 1000 Litern und einer feuerwehrtechnischen Beladung sowie einer festgelegten Standard-Zusatzbeladung für eine Gruppe, bestehend aus neun Einsatzkräften. Es dient überwiegend zur Brandbekämpfung, zum Fördern von Wasser und zu technischen Hilfeleistungen. Es bildet mit seiner Besatzung eine selbstständige taktische Einheit.

Maximal 14 Tonnen

Die maximal zulässige Gesamtmasse des Fahrzeuges beträgt 14 000 Kilogramm. Daneben kann das Fahrzeug auf Wunsch noch mit Zusatzbeladungssätzen, ausgerichtet nach den örtlichen Erfordernissen, ausgestattet werden.

Mit der Zustimmung zur vorzeitigen Beschaffung kann der beabsichtigte Erwerb des Autos schnellstmöglich realisiert werden, auch wenn über die endgültige Förderung förmlich noch nicht entschieden ist. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren