Laden...
Rauhenebrach
Kirche

Neues Amt für Schmitt

Thomas Schmitt, mit jeweils halber Stelle Krankenhausseelsorger in der Kliniken Miltenberg-Erlenbach GmbH sowie Pastoralreferent in der Pfarreiengemeinschaft "Regenbogen im Bachgau, Pflaumheim" und de...
Artikel drucken Artikel einbetten
Thomas Schmitt
Thomas Schmitt

Thomas Schmitt, mit jeweils halber Stelle Krankenhausseelsorger in der Kliniken Miltenberg-Erlenbach GmbH sowie Pastoralreferent in der Pfarreiengemeinschaft "Regenbogen im Bachgau, Pflaumheim" und der Einzelpfarrei Großostheim, wechselt mit Wirkung zum 1. Mai mit halber Stelle als Pastoralreferent in die Pfarreiengemeinschaft "Christus, der Weinstock - Erlenbach am Main". Mit der anderen halben Stelle ist er weiter als Klinikseelsorger in der Kliniken Miltenberg-Erlenbach GmbH tätig. Darauf weist das Bistum Würzburg hin. Schmitt wirkte vor Jahren in der Pfarreiengemeinschaft "Heilig Geist" Rauhenebrach. Thomas Schmitt wurde 1963 in Volkersbrunn geboren. Nach dem Abitur in Würzburg und dem Wehrdienst studierte er in Würzburg und Poona/Indien Theologie. Pastoralassistent war Schmitt im Pfarrverband Grabfeld-Ost und in Rauhenebrach. 1994 übernahm er nebenamtlich auch die Aufgabe als Berater und Beistand für Kriegsdienstverweigerer. Thomas Schmitt ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. In seiner Zeit in Rauhenebrach bewohnte er das Pfarrhaus in Prölsdorf, das nach dem Weggang des letzten Pfarrers von Prölsdorf, Michael Zinser, damals leer stand. Er brachte sich im örtlichen Leben von Prölsdorf ein und spielte unter anderem Fußball in den Mannschaften des SC Prölsdorf. Bei Mitspielern und Mitgliedern war er beliebt und geschätzt - auch für seine offenen Worte, wenn es galt, das Vereinsleben zu verbessern. pow/ks

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren