Wattendorf
Anzeige

150 Jahre in Familienbesitz

Jubiläumswochenende am 27. und 28. Juni
Artikel drucken Artikel einbetten
Seit 150 Jahren ist die Brauerei im Besitz der Familie Dremel.
Seit 150 Jahren ist die Brauerei im Besitz der Familie Dremel.
+2 Bilder
WATTENDORF. Die Brauerei Dremel in Wattendorf hat sich weit über den Jura hinaus einen Namen gemacht für handwerklich gebrautes, süffiges Bier und gediegene fränkische Küche. Sich der Braustätte zu erinnern und auf den Weg zu machen, um Feines aus Küche und Keller zu kosten, dafür bietet sich dieses Wochenende an: Am Samstag, 27., und Sonntag, 28. Juni, wird zu Jubiläumsfeierlichkeiten eingeladen. Der Anlass dafür ist, dass sich die Brauerei seit 150 Jahren im Besitz der Familie Dremel befindet.
1865 kam es zum Wechsel der Besitzverhältnisse bei der im Jahre 1773 erstmals erwähnten Brauerei. Seitdem ist die Familie Dremel am Ruder. Brauereichef Gerd Dremel gehört der fünften Generation an. Ihm zur Seite stehen seine Frau Marina sowie Vater Günther mit Mutter Adelgunde. Mit Felix und Emma steht der Nachwuchs schon in den Startlöchern. Erwartet werden darf an diesem Wochenende ein zünftiges Bierfest mit all den Zutaten, die sich schon bei den Feierlichkeiten zum 240-jährigen Bestehen der Brauerei vor zwei Jahren bewährt haben. Der Schluck aus dem Krug wird durch vielerlei Speisen, ob kalt oder warm, ergänzt. Dazu unterhalten Musiker aus der Region. Im Hof ist ein Zelt aufgestellt.
Eigens zum Fest hat Gerd Dremel ein würziges Jubiläumsbier eingebraut. Für Bierliebhaber ist das Jubiläumswochenende eine willkommene Gelegenheit, sich einmal eingehender mit Dremels Bierspezialitäten zu befassen. Aushängeschilder der kleinen Brauerei sind das süffige unfiltrierte "Helle" und das "Dunkle", die traditionell mit Holzfeuerung hergestellt werden. Ergänzt werden die im Ausschank befindlichen Biere durch das Weißbier, das sich seit der Einführung vor vier Jahren einen hervorragenden Ruf erworben hat. Erhältlich sind die Biere in Fässern verschiedener Größen. Zum Genießen für Zuhause gibt es das Bier in Kästen aus der eigenen Flaschenabfüllung. Hausgemachtes ist auch bei den Speisen Trumpf. An Sonn- und Feiertagen werden zum Mittagstisch verschiedene fränkische Bräten serviert, um Reservierung wird hier außer bei den Festen gebeten. Bei den Brotzeiten stammen Wurst, Schinken, Presssack und Dosenfleisch aus eigener Herstellung, die unverwechselbaren Geschmacksnoten wollen entdeckt werden. Die ebenso leckeren Bratwürste aus eigener Herstellung gibt's nur bei ganz besonderen Anlässen. Bereits jetzt weist die Familie Dremel auf ihr Hoffest hin, das am 1. und 2. August stattfindet. Übrigens ist jeden zweiten Freitag Pizzatag, der nächste steht also am 3. Juli ab 17 Uhr an. Weitere Informationen über die Brauerei Dremel unter www.brauerei-dremel.de geb

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.