Laden...
Gremsdorf

Neuer Verein rettet die Kerwa

Gremsdorfer hat jetzt einen Heimat- und Kulturverein. Erster Vorsitzender ist Daniel Hübner.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Vorstand des neuen Heimat- und Kulturvereins (von links): Christoph Junggunst, Florian Hübner,  Daniel Hübner, Bürgermeister Norbert Walter, Andreas Hauke Foto: Johanna Blum
Der Vorstand des neuen Heimat- und Kulturvereins (von links): Christoph Junggunst, Florian Hübner,  Daniel Hübner, Bürgermeister Norbert Walter, Andreas Hauke Foto: Johanna Blum

"Die Gründung eines Heimat- und Kulturvereins" bei uns in Gremsdorf stand schon lange im Raum", erklärt Christoph Junggunst. "Wir wollen einfach Kultur und Brauchtum pflegen", fügt er noch an. Die Kerwa wurde immer im Wechsel von einem der vier Gremsdorfer Vereine ausgerichtet. In diesem Jahr 2020 wäre die Kerwa beinahe ins Wasser gefallen, weil der turnusmäßig anstehende Verein dies heuer nicht leisten kann.

Also nahmen die jungen Burschen alles in die Hand und schlugen die Gründung eines neuen Vereins vor. Nachdem sie schon zwei Mal zu Vorbesprechungen im Rathaus waren, wurden jetzt am Sonntagabend Nägel mit Köpfen gemacht.

Bürgermeister Norbert Walter (BB) war erstaunt über das große Interesse der Gremsdorfer, die zur Gründung in das Sportheim gekommen waren. Robert Ruhmann von den Fischern betonte, dass für die Kerwa eigentlich immer alle zusammen helfen. "Wir müssen alle an einem Strang ziehen!", was die anwesenden Vereine bekräftigten. Der neue Verein will den alteingesessenen in Zukunft bei der Ausrichtung der Kerwa zur Seite stehen und nicht alleine das Fest ausrichten. Walter ging zuerst die vorgeschlagene Satzung durch, die bereits beim Finanzamt liegt. Das Wichtigste wie Namensgebung, Gemeinnützigkeit, die politische Neutralität, Datenschutz und die nötigen Organe wie Vorstand und Mitgliederversammlung erläuterte er. Anstehende Fragen wurden geklärt, bevor sich der im Vorfeld besprochene Vorstand vorstellte. Zwei Vorsitzende, ein Kassier, ein Schriftführer, zwei Kassenprüfer und fünf Beisitzer wurden benannt. Allen ist die Pflege des fränkischen Kulturgutes sehr wichtig. Die Beisitzer sind die Vorstände der vier Gremsdorfer Vereine: Fischer, Blaskapelle, Sportverein und Feuerwehr sowie der jeweilige amtierende Bürgermeister.

Per Akklamation ging die Wahl schnell über die Bühne. Erster Vorsitzender ist Daniel Hübner, Zweiter Vorsitzender Florian Hübner, Schriftführer Christoph Junggunst, Schatzmeister Andreas Hauke, die Kasse prüfen Markus Baier und Tobias Lorz. Zum Schluss setzte man noch den Mitgliedsbeitrag fest: Jugendliche unter 18 Jahren zahlen sechs Euro, wer älter ist zwölf Euro. Eine Homepage ist in Arbeit.

Verwandte Artikel