Pfaffendorf

Neuer Treffpunkt für Pfaffendorf

Der Spielplatz im Maroldsweisacher Gemeindeteil erhielt den kirchlichen Segen. Viele Helfer packten mit an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Pfarrer Stefan Köttig, Angelika Schinzel, Bürgermeister Wolfram Thein und Gemeinderat Günther Reß (von links) an einem Spielgerät  Foto: ka
Pfarrer Stefan Köttig, Angelika Schinzel, Bürgermeister Wolfram Thein und Gemeinderat Günther Reß (von links) an einem Spielgerät Foto: ka

Wo die ehemalige Schule von Pfaffendorf stand, sind wieder Kinder aktiv, jetzt aber nicht mehr beim Lernen, sondern beim Spielen. Das alte und marode Schulgebäude wurde nach langjähriger Diskussion abgetragen, und an der Stelle errichtete die Gemeinde Maroldsweisach einen Spielplatz. Am Sonntag wurde er mit kirchlichem Segen und einem kleinen Fest, ausgerichtet von den vier Ortsvereinen, seiner offiziellen Bestimmung übergeben.

Ökumenische Feier

Der Pfarrer Stefan Köttig aus Altenstein sowie die Wortgottesdienstbeauftragte Angelika Schinzel erbaten in einer ökumenischen Feier über den Spielplatz und die Spielgeräte darauf Gottes Schutz und Segen. Bürgermeister Wolfram Thein legte dar, dass die Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofs etwa 400 Arbeitsstunden investierten; etwa 18 000 Euro hätten die Spielgeräte gekostet. Dazu kämen noch etwa 7500 Euro für Baumaterialien und natürlich zahlreiche Eigenleistungsstunden der Pfaffendorfer Helfer besonders bei der Errichtung des Pflasterstreifens vor dem Spielplatz. Dafür sagte er Dank und auch dem TSV Pfaffendorf sprach er seine Anerkennung aus, dass der sich bereiterklärt habe, künftig den Rasen auf dem Spielplatz zu mähen. Bisher habe dies über Jahrzehnte Ernst Markert erledigt, dem er auch besonders dankte. Das Gemeindeoberhaupt wünschte, dass der Spielplatz ein Treffpunkt für Jung und Alt sein möge und die Kinder lange Zeit Freude daran haben sollten.

Gemeinderat Günther Reß sprach seitens der Pfaffendorfer Bevölkerung der Gemeinde Maroldsweisach den Dank für die Umsetzung des Projekts aus. Sowohl der religiösen Feier wie auch dem geselligen Beisammensitzen gab die Blaskapelle Pfaffendorf unter der Leitung von Mike Bayersdorfer den musikalischen Rahmen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren