Laden...
Bad Kissingen
Polizeiinspektion

Neuer stellvertretender Dienststellenleiter

Zum 1. April begrüßte Polizeipräsident Gerhard Kallert Polizeihauptkommissar Thomas Baumeister in seiner neuen Funktion als stellvertretender Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Bad Kissingen. E...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zum 1. April begrüßte Polizeipräsident Gerhard Kallert Polizeihauptkommissar Thomas Baumeister in seiner neuen Funktion als stellvertretender Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Bad Kissingen. Er folgt auf Ersten Polizeihauptkommissar Christian Pörtner, der bereits zum 1. März die Leitung der Polizeiinspektion Hammelburg übernommen hatte.

Wie bereits berichtet, war der Posten des stellvertretenden Dienststellenleiters der Polizeiinspektion Bad Kissingen nach dem Weggang von Ersten Polizeihauptkommissar Christian Pörtner neu zu besetzen.

Thomas Baumeister begann seine Ausbildung im Jahr 1979 bei der Bereitschaftspolizei und startete seine Karriere im polizeilichen Einzeldienst im März 1982 bei der Einsatzhundertschaft des Polizeipräsidiums München. Nach einer weiteren Station bei der Polizeiinspektion 11 konnte er aufgrund seiner herausragenden Leistungen im Jahr 1993 mit dem Studium an der Beamtenfachhochschule in Fürstenfeldbruck beginnen.

Nach Abschluss des Studiums fing er als frisch gebackener Polizeikommissar bei der Verkehrspolizeiinspektion München an und wechselte 2001 für knappe sechs Jahre zum Zentralen Psychologischen Dienst der Polizei, der Zentralstelle der Bayerischen Polizei für fachpsychologische Fragen und Aufgaben. 2007 führte ihn sein Weg schließlich zurück in die unterfränkische Heimat, wo er anfänglich im Polizeipräsidium seinen Dienst versah und schließlich 2013 zur Polizeiinspektion Schweinfurt wechselte. Lediglich mit einer neunmonatigen Unterbrechung bei der Bad Neustädter Polizei, hielt er dieser Dienststelle sieben Jahre die Treue.

Thomas Baumeister ist 58 Jahre alt und wohnt mit seiner Frau im Landkreis Rhön-Grabfeld. pol

Verwandte Artikel