In Linden bei Gerhardshofen (Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim) wird ein Lehrpfad die fränkische Kulturlandschaft beleuchten. Die Unterstützung des Bürgerprojekts wurde bei der Vorstandssitzung der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Aischgrund besprochen. Ein etwa einen Kilometer langer Lehrpfad wird bei Linden entstehen. Direkt am Biergarten "Rosenkeller" führt der Weg vorbei und wird die Kulturlandschaft des Aischgrunds näher behandeln.
Die Verantwortlichen vom Verschönerungsverein Birnbaum möchten die Kulturlandschaft so zeigen, wie sie vor der Flurbereinigung anzutreffen war. Alte Hochstammsorten wie Äpfel, Birnen und Zwetschgen sollen wieder einen Platz in der Landschaft bekommen - mit neuen Pflanzungen werden die spärlichen Reihen sehr alter Obstbaumsorten aufgestockt.


Lebensräume für Insekten

Mit Wildrosenhecken und Lesesteinhaufen sollen Lebensräume für Insekten geschaffen werden, Biotope, die sich auf den bereinigten Flächen immer schwerer finden lassen. Auch Kinder werden zum Mithelfen animiert. Gemeinsam mit dem Verschönerungsverein können Kindergruppen ein Insektenhotel befüllen, das auf dem Weg installiert wird.
Ein gesundes Bewusstsein zur heimischen Flora und Fauna soll damit geschaffen werden. Auch die Gemeinde Gerhardshofen beteiligt sich an diesem Bürgerengagement - mit Sitzbänken will sie den Weg aufwerten und zum Verweilen in der Landschaft einladen. Informationstafeln vervollständigen den Weg mit Wissenswertem über die Bio-diversität der Obstsorten, die Insektenwelt und Heckenbewohner.
Die LAG unterstützt das Vorhaben mit 2000 Euro aus dem Bürgerengagement-Topf. Nach wie vor können Bürger und Vereine ihre Projektideen bei der LAG Aischgrund vorstellen.
Auch die reguläre Projektarbeit der LAG Aischgrund steht nicht still. Schon 16 bewilligte Projekte kann die LAG mittlerweile aufweisen. Beantragt wurde kürzlich vom Geschichts- und Heimatverein Neustadt die Inventarisierung sämtlicher Sammelgegenstände im Dachboden der Museen im Alten Schloss sowie die Einrichtung eines Schaudepots. Eine Bewilligung wird bald erwartet.
Noch 439 549 Euro stehen den LAG-Aischgrund-Gemeinden für Einzelprojekte in der aktuellen Förderperiode zur Verfügung. Das Kooperationsbudget ist zu 86 Prozent ausgeschöpft, 57 767 Euro können noch in Kooperationen investiert werden. red