Oerlenbach
Mitgliederversammlung

Neuer Bezirksvorsitzender des Verbandes Wohneigentum

Der Verband Wohneigentum hat in Unterfranken 55 Ortsverbände mit gesamt ca. 11 500 Mitgliedern und ist vielen noch unter dem Begriff "Siedlerbund" bekannt. Gastgeber der alle vier Jahre stattfindenden...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mitgliederversammlung in Kürnach: (von links) Engelbert Rößner, Rüdiger Kohl, Günther Hoffelner, Peter Löffler, Wolfgang Eitel, Bezirksvorsitzender Klaus Büttner, Wolfgang Etzel, RA Christian Roth, Präsident Landesverband Siegmund Schauer, Johannes Sieß, Edgar Wegner, Herbert Stapff. Es fehlt: Robert Heinkel.  Foto: Matthias Demel
Mitgliederversammlung in Kürnach: (von links) Engelbert Rößner, Rüdiger Kohl, Günther Hoffelner, Peter Löffler, Wolfgang Eitel, Bezirksvorsitzender Klaus Büttner, Wolfgang Etzel, RA Christian Roth, Präsident Landesverband Siegmund Schauer, Johannes Sieß, Edgar Wegner, Herbert Stapff. Es fehlt: Robert Heinkel. Foto: Matthias Demel

Der Verband Wohneigentum hat in Unterfranken 55 Ortsverbände mit gesamt ca. 11 500 Mitgliedern und ist vielen noch unter dem Begriff "Siedlerbund" bekannt. Gastgeber der alle vier Jahre stattfindenden Bezirks-Mitgliederversammlung war dieses Jahr die Gemeinde Kürnach unter Organisation der Siedlergemeinschaft Kürnach e.V..

Der scheidende Bezirksvorsitzende, Manfred Sorg begrüßte Gäste und Delegierte. Der 1. Vorsitzende der Siedlergemeinschaft Kürnach, Johannes Sieß berichtete aus Sicht der Gemeinschaft über die vielen Aktivitäten und Erfolge seiner bestens aufgestellten Vorstandschaft.

Der Präsident der Verbandes Wohneigentum, Landesverband Bayern, Siegmund Schauer erklärte, welche wichtigen Aufgaben der Verband zum Wohle seiner Mitglieder leistet und wie wichtig die Arbeit der Gemeinschaften vor Ort ist.

Ergebnis der Neuwahlen

Zum neuen Bezirksvorsitzenden des Bezirksverbandes Unterfranken e.V. wurde der Bürgermeister der Gemeinde Niederdorfelden und langjähriges Ausschussmitglied für den Landkreis Main-Spessart, Klaus Büttner fast einstimmig gewählt. Zu seinen Stellvertretern wurden Herbert Stapff (Würzburg), Wolfgang Etzel (Schwarzach) und Christian Roth (Zell am Main) gewählt.

Als Bezirksvorstandsmitglieder für die Stadt- und Landkreise wurden gewählt:

Rüdiger Kohl/Würzburg (Stadt Würzburg), Johannes Sieß/Kürnach (Landkreis Würzburg), Günther Hoffelner/Schweinfurt (Stadt und Landkreis Schweinfurt), Engelbert Rößner/Gerolzhofen (Landkreis Schweinfurt Süd), Wolfgang Eitel/Lohr-Lindig (Landkreis Main-Spessart), Edgar Wegner/Knetzgau (Landkreis Haßberg), Robert Heinkel/Kitzingen-Sickershausen (Landkreis Kitzingen) und Peter Löffler/Miltenberg (Landkreis Aschaffenburg).

Als Revisoren wiedergewählt wurden Dietmar Güthlein (Schonungen) und Horst Klieber (Oerlenbach). Für das Amt der Ersatzrevisoren wählte die Versammlung Heiko Wöber (Haßfurt) und Guntram Barthelmes (Bad Neustadt).

Der neue Bezirksvorsitzende Klaus Büttner nannte seine Ziele für die neue Amtszeit. Wichtig sei es für ihn den Zusammenhalt mit den Ortsvereinen zu stärken.

Ein weiterer Schwerpunkt wird es sein, die Wahrnehmung des Verbandes Wohneigentum in der Öffentlichkeit zu verbessern.

Für die Verdienste um den Verband ehrte der Landesvorsitzende, Präsident Siegmund Schauer, den langjährigen Vorsitzenden der SG Gerolzhofen und Gartenfachberater für den Landes- und Bezirksverband, Josef Meyer, mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen.

Das Ehrenschild des Verbandes verlieh der Präsident an den langjährigen stv. Bezirksvorsitzenden, Achim Einig aus Knetzgau. Die Verdienstmedaille des Verbandes erhielten Herbert Stapff aus Würzburg und Wolfgang Etzel aus Schwarzach. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren