Waldfenster
tsv

Neue Spielgeräte dank Crowdfunding

Was mit Eigeninitiative möglich ist, haben die Waldfensterer Bürger gezeigt: Mit Hilfe einer gemeinschaftlichen Spendenaktion - neudeutsch auch Crowdfunding genannt - wurde der Spielplatz modernisiert...
Artikel drucken Artikel einbetten
Einweihung der Spielplatzerweiterung in Waldfenster. Foto: Alexander Pfülb
Einweihung der Spielplatzerweiterung in Waldfenster. Foto: Alexander Pfülb

Was mit Eigeninitiative möglich ist, haben die Waldfensterer Bürger gezeigt: Mit Hilfe einer gemeinschaftlichen Spendenaktion - neudeutsch auch Crowdfunding genannt - wurde der Spielplatz modernisiert. Angestoßen hatten dieses Projekt Marco Kleinhenz und der TSV Waldfenster unter der Führung von Frank Heckelmann, die die Aktion über die Crowdfunding-Plattform der PSD Bank Nürnberg gestartet hatten. Als der Startschuss für die Aktion erfolgte, wurde innerhalb weniger Tage das Projekt aus dem Boden gestampft. Marco Kleinhenz war hier der Antreiber, unterstützt von den Gemeinderäten Martin Wehner und Frank Gößwein. Ziel war es, ein Drittel der Gesamtprojektsumme von 6300 Euro durch freiwillige Spender zu sammeln, zwei Drittel wurden von der PSD Bank Nürnberg übernommen. Denn diese verdoppelte nicht nur jede eingegangene Spende, sondern stellte für das Projekt auch eine Anschubfinanzierung von 30 Prozent zur Verfügung. Bereits nach kurzer Zeit hatten Kleinhenz und seine Mitstreiter diese Summe auf der Habenseite. Somit konnten in den vergangenen Wochen, dank der Unterstützung der Marktgemeinde Burkardroth, die für die Pflege der öffentlichen Spielplätze in der Gemeinde verantwortlich ist, die neuen Spielgeräte der Firma Eibe aufgebaut werden.

Diakon Michael Schlereth weihte den modernisierten Spielplatz im Rahmen einer kleinen Feier ein, die musikalisch vom Musikverein Waldfenster mitgestaltet wurde. Hierbei bedankten sich 2. Bürgermeister Daniel Wehner und Initiator Kleinhenz bei der PSD Bank, bei Eibe Spielgeräte, dem TSV Waldfenster, den vielen freiwilligen Spendern, den Arbeitern der Gemeinde und Linus Metz für die Unterstützung. kap

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren