Ebern

Neue gelbe Kärtchen helfen ab Sonntag

Der Bund Naturschutz (BN) Ebern teilt mit, dass seine für die Bahnstrecke Ebern-Bamberg erstellten rosa Fahrplankärtchen im Taschenformat mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag, 15. Dezember, ihre Gültigk...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Bund Naturschutz (BN) Ebern teilt mit, dass seine für die Bahnstrecke Ebern-Bamberg erstellten rosa Fahrplankärtchen im Taschenformat mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag, 15. Dezember, ihre Gültigkeit verlieren.

Ab diesem Tag gilt ein neues Kärtchen in gelber Farbe. Dieses wird an den Ausgabestellen (Stadtbücherei, VG, Tourist-Information Ebern, Café Wagner, Schilderwerkstatt Einwag, Sparkasse, Raiffeisenbank, Valeo-Wache, "Leseinsel", Grauturm-Apotheke, Stadt-Apotheke sowie Marktgemeinde Rentweinsdorf, Reisebüro Ebern und Geschäftsstelle des BN am Stadtberg) kostenlos aufgelegt. Der Fahrplan kann auch unter www.bund-naturschutz-ebern.de abgerufen werden.

Kaum Änderungen

Die Abfahrts- und Ankunftszeiten sind weitgehend gleich geblieben, teilt der Ortsverband weiter mit. Damit fahren fast alle Züge im Stundentakt von Ebern in der Zeit von 8 bis 20 Uhr jeweils zur vollen Stunde beziehungsweise eine Minute nach der vollen Stunde ab. Ausnahme ist der Schülerzug, welcher um 13.09 Uhr startet.

Das Gleiche gilt für die Abfahrt der Züge in Bamberg von 8 bis 19 Uhr. Die Züge fahren jeweils in der Minute 25 ab. Tagsüber ab 8 Uhr haben alle Züge in Bamberg unmittelbaren Anschluss an den Regionalexpress (RE) nach Nürnberg und nach Würzburg. Mit dem ICE erreicht man fast zu jeder Stunde Berlin von Ebern aus über Bamberg in knapp dreieinhalb Stunden. Weitere Informationen gibt der BN Ebern unter der Telefonnummer 09531/4131 oder unter E-Mail Vorstand@bund-naturschutz-ebern.de. Der BN bittet auch um Hinweise zu den Fahrplänen - sollten sich Besonderheiten ergeben. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren