Mit einem 6:0-Sieg über die Spfr. Steinbach festigte die FT Schweinfurt am Feiertag ihre Tabellenführung in der Fußball-Kreisliga Schweinfurt. Zweiter TV Königsberg kam über ein 0:0 gegen den SV Hofheim nicht hinaus. Schlusslicht TV Jahn Schweinfurt hatte mit 0:5 gegen den FC Neubrunn keine Chance, Vorletzter TV Haßfurt musste sich dem FC Sand II mit 0:2 beugen, während der TSV Prappach/Oberhohenried bei der SG Sennfeld mit 3:1 gewann und seinen Gegner im "Tabellenkeller" hinter sich ließ.
SG Sennfeld -
TSV Prappach/Oberhoh. 1:3

Die Prappacher gingen in diesem Schlüsselspiel durch J. Derra in der 24. Minute nach vorne, doch noch vor der Pause glich Barth in der 43. Minute aus. Nach dem Wechsel wurde das Spiel immer besser, und Sennfeld drängte auf das 2:1, doch dies gelang Prappach gleich in der 47. Minute durch A. Derra zum 1:2. Nun warf Sennfeld alles nach vorne und fing sich einen Konter von A. Derra in der 63. Minute zum 1:3 ein. Danach wollte die SG wenigstens das Ergebnis ein wenig korrigieren, doch die Prappacher Abwehr stand diesmal sehr sicher.
TV Königsberg -
SV Hofheim 0:0

Von Beginn an zeigte sich, dass das Spiel kein Zuckerschlecken für die Königsberger werden würde. So setzte auch Hofheim immer wieder zu Angriffen an. Bis zur Pause blieb es bei dem torlosen Remis. Nach dem Wechsel kam Königsberg mit voller Stärke zurück und drängte auf den Siegtreffer, doch diesmal war Hofheim in der Abwehr sehr stark, und zum anderen nutzte der TVK auch die besten Chancen nicht, so dass sich beide Seiten mit dem einen Punkt zufrieden geben musste.
FT Schweinfurt -
Spfr. Steinbach 6:0

Steinbach kassierte beim Spitzenreiter schon recht früh das 1:0 durch Redzepovic in der 11. Minute, und danach ging es weiter fast nur in eine Richtung. Zwar hielt der Aufsteiger in der ersten Halbzeit noch dagegen, doch in der 35. Minute fiel mit dem 2:0 durch Rinbergas schon eine Vorentscheidung. Nach dem Wechsel legte dann Schweinfurt so richtig los und kam durch Popp in der 48. Minute zum 3:0, dem Redzepovic in der 58. Minute das 4:0 folgen ließ. Nach dem 5:0 durch Popp in der 65. Minute machte Werner in der 67. Minute mit dem 6:0 das halbe Dutzend voll, wobei das Ergebnis etwas zu deutlich ausfiel.
Jahn Schweinfurt -
FC Neubrunn 0:5

Die Neubrunner gingen beim Letzten beherzt zu Werke und zeigten schon in der ersten Halbzeit guten Fußball. Doch da musste der FC immer wieder auf die Konter der Platzherren achten. Nach dem Wechsel ging Neubrunn durch Hümmer in der 55. Minute in Führung, und derselbe Spieler legte in der 59. Minute mit dem 0:2 nach. Mit seinem Hattrick zum 0:3 in der 70. Minute war das Spiel dann auch schon gelaufen. Hümmer erzielte sogar in der 75. Minute noch das 0:4, ehe Schmitt in der 78. Minute mit dem 0:5 den Endstand herstellte.
TV Haßfurt - FC Sand II 0:2
Die Haßfurter hatten nach ihrem jüngsten Sieg Aufwind bekommen und wollten diesen auch in dieses Spiel hineintragen, doch es ging schon in der 10. Minute schief, denn Kurtanovic markierte das 0:1. Danach spielte dann nur noch der TV immer auf ein Tor, doch ein Treffer wollte einfach nicht gelingen. Das setzte sich dann nach dem Wechsel fort, denn der TV wollte doch zumindest einen Punkt holen, doch es wollte einfach im Sturm nicht klappen. Anders bei den Sandern, die in der 83. Minute einen Konter fuhren, den Voigtmann mit dem 0:2 abschloss. Nun warf Haßfurt noch einmal alles nach vorne, doch am Ergebnis änderte sich nicht mehr. sp