Hirschaid
hirschaid.inFranken.de  Der Schützenverein "Tell Hirschaid" lud zur Königsproklamation ein.

Neben Kaiser regiert auch eine Kaiserin

Der jährliche Königsball des Schützenvereins "Tell Hirschaid" mit Königsproklamation fand wieder im Hotel Göller statt. Erster Vorsitzender Dieter Auer eröffnete den Abend mit der Begrüßung der Mitgli...
Artikel drucken Artikel einbetten
Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Johann Herold, Ingrid Kossmann und Waldemar Kossmann.
Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Johann Herold, Ingrid Kossmann und Waldemar Kossmann.
+1 Bild

Der jährliche Königsball des Schützenvereins "Tell Hirschaid" mit Königsproklamation fand wieder im Hotel Göller statt. Erster Vorsitzender Dieter Auer eröffnete den Abend mit der Begrüßung der Mitglieder und Ehrengäste. Besonders begrüßte er den Patenverein "Hubertus Trailsdorf", die "Hofer" Schützen Sassanfahrt, die Abordnung des Schützenvereins "Freihand Pettstadt" sowie den Ersten Bürgermeister Klaus Homann. Für Stimmung sorgte der Alleinunterhalter Christian Schmidt.

Nach altem Brauch wurden die bisherigen Majestäten entthront und legten ihre Königsketten ab. Zweiter Vorsitzender Heinrich Grießinger bedankte sich für die Regentschaft. Im Zuge des Königsschießens fand auch ein Pokalschießen statt. Hauptschützenmeister Markus Fibich überreichte dazu die Pokale an die siegreichen Schützen.

Anschließend fand die Ehrung langjähriger Mitglieder statt. Für 25-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein "Tell", im Bayerischen Sportschützenbund (BSSB) und im Deutschen Schützenbund (DSB) wurden Karl-Heinz Walz und Alfred Walz geehrt, Werner Zöbelein erhielt die Ehrung für 40-jährige Zugehörigkeit. Für 50-jährige Treue erhielten Ingrid Kossmann, Waldemar Kossmann und Johann Herold die entsprechenden Urkunden und Anstecknadeln. Alle drei gehören zu den Urgesteinen des Vereins, ohne sie würde es den Verein in der heutigen Form gar nicht geben.

Für besondere Verdienste konnten zwei Mitglieder geehrt werden, die lange Zeit wichtige Ämter innehatten. Alfred Walz war 22 Jahre lang Schützenmeister, davon zehn Jahre Haupt-schützenmeister. Die Organisation des Schießbetriebs hat er mit großem Elan gemeistert.

Jürgen Müller hat viele Jahre im Vereinsausschuss mitgewirkt, von 2013 bis Anfang 2019 hat er das Amt des Standwarts ausgeübt und sich vorbildlich um Schützenhaus und Schießanlage gekümmert. Als kleine Anerkennung erhielten beide eine Urkunde und einen Gutschein.

Nach einer musikalischen Einlage wartete man gespannt auf die Bekanntgabe der neuen Majestäten. Die Namen der neuen Könige wurden nach Öffnung der verschlossen Umschläge von Bürgermeister Homann verkündet. Bei den Jugendlichen sicherte sich wieder Samuel Auer den Königs-/Kaisertitel, gefolgt vom jungen Nachwuchsschützen Christoph Fibich. Bei der Luftpistole errang diesmal Gertrud Dittrich den Königstitel, gefolgt vom Vizekönig Robert Grimm. Neuer König bei der Sportpistole ist Manfred Kraus, er übertraf mit einem guten Treffer seinen Stellvertreter Karl-Heinz Plan.

Bei den Damen darf sich Brigitte Kraus für den Bereich Luftgewehr Kaiserin nennen, ihre Stellvertreterin heißt Ute Spies.

Den Königstitel beim Luftgewehr konnte sich Markus Fibich sichern, der Vizekönig Luftgewehr heißt Jürgen Müller. hgr

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren