Kronach
Wettbewerb

Nathanael Reich ist der neue Lesekönig des Landkreises

Wenn eine "Riesensau so groß wie eine Scheune" zur "Geisterstunde" im "Kaufhaus der Träume" auf eine Kronprinzessin sowie auf den Titelhelden von "Gregs Tag...
Artikel drucken Artikel einbetten
Von links Thomas Hauptmann, stellvertretender Landrat Bernd Steger, Ida Wittmann, Noah Wenzig, Katharina Hammerschmidt, Jan Hofmann, Sieger Nathanael Reich, Robin Kunst, Jonas Wachter, Melanie Renk, Emma Moser, 2. Bürgermeisterin Angela Hofmann, Schulrätin Kerstin Zapf.  Foto: Schülein
Von links Thomas Hauptmann, stellvertretender Landrat Bernd Steger, Ida Wittmann, Noah Wenzig, Katharina Hammerschmidt, Jan Hofmann, Sieger Nathanael Reich, Robin Kunst, Jonas Wachter, Melanie Renk, Emma Moser, 2. Bürgermeisterin Angela Hofmann, Schulrätin Kerstin Zapf. Foto: Schülein
Wenn eine "Riesensau so groß wie eine Scheune" zur "Geisterstunde" im "Kaufhaus der Träume" auf eine Kronprinzessin sowie auf den Titelhelden von "Gregs Tagebuch" trifft; wenn man aus erster Hand erfährt, "Wie man ratzfratz reich und berühmt wird, ohne sich anzustrengen" - dann ist es Zeit für den jährlichen Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, der im Landkreis gestern im Veranstaltungsraum der Kreisbibliothek am Schulzentrum abgehalten wurde. Die Bücher, die sich die talentiertesten Leseratten der 6.  Klasse als Vorlese-Lektüre ausgesucht hatten, waren Kino im Kopf.
Spannung lag in der Luft, als die Besten der besten Vorleser um den Titel des Kreis-Lesekönigs beziehungsweise der Kreis-Lesekönigin kämpften. Die teilnehmenden drei Mädchen und heuer gleich fünf Jungs hatten sich schon klassenintern und anschließend als Schulsieger an den Mittelschulen beziehungsweise Realschulen und Gymnasien im Landkreis profiliert. Das merkte man der Veranstaltung auch deutlich an.
Am Ende war es eine schwierige Entscheidung für die Jury aus Schulrätin Kerstin Zapf, den Deutsch-Lehrkräften Ulrike Konrad (KZG) und Ulrich Heußel (FWG) sowie der Schülersprecherin der RS II, Eva Kalamala, die anhand eines Punktesystems Lesetechnik, Textgestaltung und Textverständnis der acht Teilnehmer bewerten musste. "Ihr seid alle Gewinner, da ihr bereits an euren Schulen gezeigt habt, wie toll ihr lesen könnt. Ihr kommt als Sieger und geht als Sieger", hatte Zapf die Bücherwürmer ermutigt. Da es zum Schluss nur einen Gewinner gab, kam es auf jede Nuance an.


Stimmiges Gesamtpaket

Nach einer spannenden Lesestunde für die Zuhörer stand am Ende der verdiente Sieger fest: Nathanael Reich hatte sich in der ersten Runde für eine spannende Textpassage aus Percy Jacksons "griechischen Heldensagen" entschieden. In der zweiten Runde mussten die Leseratten einen unbekannten Textabschnitt aus dem gleich Buch "Und plötzlich war Frau Honig da" von Sabine Bohlmann vorlesen. Die Lektüre war vom Wettbewerbs-Organisator Thomas Hauptmann, Fachschaftsvorsitzender für Deutsch an der Siegmund-Loewe-Realschule, ausgewählt worden und bot durchaus sprachliche Stolpersteine. Doch auch diese Herausforderung meisterten die Lesekönige beeindruckend. Letztlich überzeugte aber Nathanael mit einem stimmigen Gesamtpaket.
Nathanael ist eine richtige Leseratte. Er liest meistens jeden Tag - am liebsten Phantasiegeschichten. Dass er ganz vorne landete, freut den in Mittelberg wohnenden Gymnasiasten umso mehr, zumal ja auch die anderen Teilnehmer wirklich gut gelesen hatten. Es sei schon eine Ehre, Kronach beim Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs vertreten zu dürfen, wofür er sich mit seinem Sieg qualifiziert hat. Stellvertretender Landrat Bernd Steger, Kronachs 2. Bürgermeisterin Angela Hofmann und Schulrätin Kerstin Zapf würdigten den Mut der Leseratten, vor der Jury und Publikum vorzulesen. Die Buchgeschenke wurden von Melanie Renk von der Buchhandlung Roseneck, die diese auch gesponsert hatte, überreicht. Diese konnte heuer bereits ein Jubiläum feiern; ist sie doch seit 25 Jahren beim Wettbewerb als Vertreterin des Börsenvereins vertreten. Für das Rahmenprogramm sorgten Bläser und Bläserinnen der Siegmund-Loewe-Realschule. hs
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren