Zeil am Main
Jubiläumsjahr

Namenstag des Kaisers

Die 1000-Jahr-Feier in Zeil erinnert an das Jahr 1018. Was damals passierte? Kaiser Heinrich II. kaufte das Dörflein Cilin, so hieß Zeil damals, von einem Schweinfurter Markgrafen, und verleibte es in...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die 1000-Jahr-Feier in Zeil erinnert an das Jahr 1018. Was damals passierte? Kaiser Heinrich II. kaufte das Dörflein Cilin, so hieß Zeil damals, von einem Schweinfurter Markgrafen, und verleibte es in den Bamberger Marktbereich ein. Am heutigen 13. Juli wird - nach dem Heiligen-Kalender von Annete Faber - der Namens- und Gedenktag von Heinrich II. begangen und er ist auch der Grund, weshalb Zeil sein 1000-jähriges Bestehen feiern kann.


Am 6. Mai 973 geboren

Heinrich II. wurde am 6. Mai 973 geboren. Seine Eltern waren Heinrich der Zänker und seine Frau Gisela. Nach dem Tod des Vaters trat Heinrich 995 die Nachfolge im Herzogtum Bayern an. In diesen Jahren wird er wohl Kunigunde von Lützelburg (heute Luxemburg) kennengelernt haben.


1146 heilig gesprochen

1146 spricht Eugen III. Kaiser Heinrich offiziell heilig. Der 13. Juli ist das Datum für das Hauptfest des Bistumsgründers Bamberg. In Zeil ist das Ehepaar Heinrich und Kunigunde in der alten Sakristei im Turmgemach der Pfarrkirche St. Michael zu sehen oder als Steinrelief in der Speiersgasse am Anwesen der Brauerei Göller, der alten Freyung. wo
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren