Weidmes
weidmes.infranken.de 

Nächstes Jahr wird gefeiert

Die Feuerwehr Weidmes mache mehr als sie müsste und halte das dörfliche Leben aufrecht, sagte der Grafengehaiger Bürgermeister Werner Burger bei der Hauptversammlung im Gerätehaus. Er hoffte, dass der...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Feuerwehr Weidmes mache mehr als sie müsste und halte das dörfliche Leben aufrecht, sagte der Grafengehaiger Bürgermeister Werner Burger bei der Hauptversammlung im Gerätehaus. Er hoffte, dass der im Vorjahr abgebrannte Schulungsraum bald wieder nutzbar sei.
Kreisbrandinspektor Horst Tempel betonte, dass die Beibehaltung der kleinen Wehren gerade wegen der Ortskenntnisse sehr wichtig sei. Er bat die 13 Aktiven, die Erste-Hilfe-Ausbildung zu intensivieren.
Kommandant Christian Fittner erinnerte an den Brand des Gerätehauses, an drei technische Hilfeleistungen und neun Übungen.
Nach vier Neuaufnahmen hat der Feuerwehrverein Fittner zufolge 53 Mitglieder. Durchgeführt habe man Arbeiten an der Bratwurstbude und am Zaun. Im Gerätehaus seien zudem Spinde eingebaut worden.
Kassier Armin Schneider zeigte eine geordnete Finanzlage auf. Stella Ganaki und Astrid Schier bescheinigten ihm eine tadellose Arbeit.
Die Feuerwehr Weidmes wird am 4. Mai 2018 an der LQN-Wallfahrt nach Marienweiher teilnehmen. Und im kommenden Jahr steht das 130-jährige Gründungsfest an. K.-P. Wulf


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren