Förtschendorf
Priesterweihe

Nachprimiz mit Pater Isaak

Zusammen mit drei weiteren Priesteramtskandidaten erhielt auch Pater Isaak in der Stiftskirche "Heiligenkreuz" (Österreich) durch Erzbischof Georg Gänswein die Priesterweihe. Auf Wunsch von Claudia Kä...
Artikel drucken Artikel einbetten
Pater Isaak
Pater Isaak

Zusammen mit drei weiteren Priesteramtskandidaten erhielt auch Pater Isaak in der Stiftskirche "Heiligenkreuz" (Österreich) durch Erzbischof Georg Gänswein die Priesterweihe. Auf Wunsch von Claudia Käfferlein-Scherbel aus Förtschendorf wird ihr Neffe am Dienstag, 14. Mai, ab 19 Uhr in Förtschendorf seine Nachprimiz feiern und Einzelprimizsegen erteilen. Die Kollekte sowie die Spenden werden für die Neugründung des Zisterzienserklosters in Neuzelle (Brandenburg), der Wirkungsstätte des Neupriesters, Verwendung finden.

Der bürgerliche Name des Neupriesters ist Philipp Käfferlein. Er ist als erstes von zwei Kindern in Freienfels bei Hollfeld aufgewachsen. Nach Abschluss der allgemeinen Hochschulreife 2011 in Ebermannstadt verbrachte er sechs Monate bei den Salesianern Don Bosco in Sri Lanka.

Über das Theologiestudium an der Hochschule, dem Stift "Heiligenkreuz", erlebte er alle Facetten des Stifts und trat 2014 die Kandidatur an.

Pater Isaak wird einer der Gründermönche des neuen Klosters in Neuzelle, das vor fast einem Jahr vom Stift Heiligenkreuz gegründet wurde. Die Zisterzienser bitten um Gebete für ihre Klosterneugründung. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren