Bad Staffelstein

Nachforschungen zur Pfadfinderarbeit

1949, kurz nach dem Krieg: Eine Gruppe engagierter Jugendlicher und junger Erwachsener gründeten den Stamm Andechs-Rothenau der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) in Staffelstein. Schon seit ...
Artikel drucken Artikel einbetten

1949, kurz nach dem Krieg: Eine Gruppe engagierter Jugendlicher und junger Erwachsener gründeten den Stamm Andechs-Rothenau der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) in Staffelstein. Schon seit 70 Jahren engagieren sich wöchentlich Kinder und Jugendliche ehrenamtlich in der Pfarrei St. Kilian als Pfadfinder. Dies ist Anlass, der Geschichte des Stammes Andechs-Rothenau nachzugehen. Der Stamm ist auf der Suche nach den Spuren der Gründung und sammelt Informationen. So beschäftigt sich eine Gruppe mit der Gründung, andere suchen nach der Herkunft des Namens, andere forschen nach dem Ursprung der Staffelberghütte und des Zeltplatzes in Serkendorf und andere sammeln Anekdoten Ehemaliger. Deshalb bitten die Pfadfinder alle Ehemaligen, zum Pfarrfest zu kommen, Fotos und Anekdoten mitzubringen und so die Gründungsgeschichte und auch die Entwicklung der Pfadfinderarbeit in der Pfarrei St. Kilian in Erinnerung zu bringen. red

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.