In den Kegler-Bundesligen steht der dritte Spieltag auf dem Programm. Die gut in die Saison gestarteten Victoria-Herren treffen am Samstag ab 13 Uhr im altehrwürdigen Oberfrankenderby auf den SKC Staffelstein, den aktuellen Tabellenführer. Direkt im Anschluss erwartet die "Zweite" den starken Aufsteiger SC Luhe-Wildenau. Am Sonntag sind dann wieder die Damen an der Reihe. Den Anfang macht ab 13 Uhr der deutsche Meister, der auf die DJK Ingolstadt trifft. Auch hier findet im Anschluss das Spiel der 2. Liga zwischen den Bambergerinnen und der SG Dittelbrunn statt.


Bundesliga, Männer

SKC Victoria Bamberg -
SKC Staffelstein

Im Oberfrankenderby treffen am Samstag ab 13 Uhr der SKC Victoria und der Titelkandidat SKC Staffelstein aufeinander. Beide Mannschaften führen aktuell die Tabelle an, wobei das Staffelberg-Sextett derzeit mit einem halben Mannschaftspunkt in Front liegt. Gleichzeitig ist es auch ein Treffen alter Bekannter. Denn vor der Saison wechselten mit Julian Hess und Miroslav Jelinek zwei Bamberger an den Staffelberg. Den umgekehrten Weg ging Cosmin Craciun, der nun in der Domstadt aktiv ist. Staffelstein startete mit Siegen in Amberg und zu Hause gegen Kipfenberg, während die Bamberger im Derby gegen Breitengüßbach und in Lorsch als Sieger von der Bahn gingen. "Die Staffelsteiner sind in dieser Saison ein ganz heißer Titelkandidat, haben sie sich doch mit Gerdau, Hess und Jelinek erheblich verstärkt. Dennoch besteht immer die Chance, solche Teams zu schlagen. Das haben wir auch in der letzten Saison bewiesen, wo wir zu Hause gewannen. Daran möchten wir anschließen. Wir kennen die Stärken unserer Gäste und müssen weit über 3700 Kegel spielen, wenn es mit einem Heimerfolg klappen soll. Durch die zwei Siege ist das Selbstbewusstsein unserer Spieler weiter gestiegen, entsprechend engagiert werden sie in das Spiel gehen", betont Bambergs Teammanager Markus Habermeyer vor dem prestigeträchtigen Duell.


2. Liga Nord/Mitte, Männer

SKC Victoria Bamberg II -
SC Luhe-Wildenau

Nach der deutlichen Niederlage gegen Lorsch II hoffen die "Victorianer", gegen den Aufsteiger SC Luhe-Wildenau wieder an die Leistung des ersten Heimspiels anknüpfen zu können. Für die Gäste aus der Oberpfalz könnte das Auswärtsspiel in Bamberg unter dem Motto "Zurück in die Zukunft lauten", denn in Bamberg gelang dem SC der Sieg beim Aufstiegsturnier und damit der Aufstieg in die 2. Liga. Luhe-Wildenau startete mit einer Niederlage und einem Unentschieden in die Saison, was aktuell Tabellenplatz 8 bedeutet.


Bundesliga, Frauen

SKC Victoria Bamberg -
DJK Ingolstadt

Die Ingolstädterinnen stehen aktuell auf Platz 8 der Tabelle. Dies ist die Folge von zwei Auftaktniederlagen gegen Liedolsheim und Erlangen. Ganz anders die Auftaktbilanz der Bambergerinnen. Nach einem 8:0- Heimsieg gegen Pirmasens folgte ein 7:1-Erfolg in Lorsch, womit die Bambergerinnen die Tabelle vor dem starken Aufsteiger Erlangen, Schrezheim und Liedolsheim anführen. Nachdem man mit der Leistung im letzten Heimspiel nicht zufrieden sein konnte, hofft das Team am Sonntag auf eine deutliche Leistungssteigerung. Die SKC-Damen gelten gegen Ingolstadt als klarer Favorit.


2. Liga Mitte, Frauen

SKC Victoria Bamberg II -
SG Dittelbrunn

Nach dem zweiten Spieltag steht Bambergs zweite Damenmannschaft an der Spitze der 2. Liga und ist als einziges Team mit zwei Siegen in die Saison gestartet. Diese Bilanz möchte man im Heimspiel gegen die SG Dittelbrunn weiter ausbauen. Die Gäste aus Unterfranken sind mit einem Auswärtssieg und einer Heimniederlage in die Saison gestartet und stehen als Aufsteiger auf einem guten sechsten Tabellenplatz. maha