Bamberg
bamberg.inFranken.de  Preisschießen, Festabend und Schützenfest: Die Armbrustschützengilde "Hofer" Bamberg-Gaustadt 1897 feierte kräftig.

Nach 28 Jahren wieder König

Die Armbrustschützengilde "Hofer" Bamberg-Gaustadt 1897 veranstaltete einen Festakt anlässlich ihres 100-jährigen Schützenhauses, tags darauf lud der Verein zu seinem traditionellen Schützenfest mit K...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die sichersten Schützen (von links): Brigitte Schatz (Gewinnerin der Festscheibe), Frank Stärk (Armbrustkönig), Julian Stärk (Ehrenpreisgewinner), Lukas Ruppert (Vizejugendkönig), Roswitha Griebel (Vizeschützenkönigin), Heinrich Mackert (Schützenkönig), Lara Greifenberg (Jugendkaiserin) und Martin Rachold (Erster Vorsitzender der Blaskapelle St. Josef Gaustadt) Foto: p
Die sichersten Schützen (von links): Brigitte Schatz (Gewinnerin der Festscheibe), Frank Stärk (Armbrustkönig), Julian Stärk (Ehrenpreisgewinner), Lukas Ruppert (Vizejugendkönig), Roswitha Griebel (Vizeschützenkönigin), Heinrich Mackert (Schützenkönig), Lara Greifenberg (Jugendkaiserin) und Martin Rachold (Erster Vorsitzender der Blaskapelle St. Josef Gaustadt) Foto: p
Die Armbrustschützengilde "Hofer" Bamberg-Gaustadt 1897 veranstaltete einen Festakt anlässlich ihres 100-jährigen Schützenhauses, tags darauf lud der Verein zu seinem traditionellen Schützenfest mit Königsproklamation. Die Schirmherrschaft übernahm Bürgermeister Christian Lange (CSU), der von der Gilde als Dank einen Bierkrug mit Zinndeckel aus dem Jahr 1918 überreicht bekam. Der Einzug der Majestäten wurde von den Fahnenabordnungen des Zwiebeltreter Fähnlein Bamberg, der Schützengesellschaft Hamonia Bamberg, des Bürgervereins Gaustadt und des Kleingartenvereins "Schwarze Brücke" begleitet. Die Festansprache wurde vom Ehrenvorsitzenden Elmar Ritter verfasst und vorgetragen.
Für ihren unermüdlichen Einsatz im Verein wurden geehrt: Elmar Ritter, Liesl und Franz Piel, Jakob Reinfelder, Jutta und Anton Pomp, Oskar Drozd, Robert Zenk, Günther Friedrich, Winfried Schatz, Ralf Schloßmacher und Michael Mackert. Sie erhielten eine Silbermünze als Dank und stetige Erinnerung.
Des Weiteren wurden für ihre 40-jährige Vereinszugehörigkeit Helga Mackert und Stefan Schatz geehrt - sie erhielten die Abzeichen des bayerischen und deutschen Schützenbundes.
Der Königsproklamation gingen etliche sportliche Ehrungen voraus für Gau- und Bezirksmeisterschaften. Juniorschützin Linda Straub holte bei der "Bayerischen" mit der Armbrust 30 m nat. Silber. Das diesjährige Gedächtnisschießen in der Jugendklasse mit dem Luftgewehr gewann Lukas Ruppert mit einem 16,9-Teiler und bei den Aktiven mit dem Kleinkalibergewehr 50 m Brigitte Schatz mit einem 569,6-Teiler.
Den Meisterpokal in der Jugendklasse gewann wiederum Lara Greifenberg mit 201,8 Ringen, bei den Erwachsenen ging der Meisterpokal nach 20 Jahren Wanderschaft an seinen endgültigen Gewinner Ralf Schloßmacher (94 Ringe) über.
Im Vorfeld der Feierlichkeiten wurde ein Preisschießen für alle Freunde, Gäste und Nachbarn ausgetragen - mit Luftgewehr Auflage und Kleinkaliber 50m auf die Jagdscheibe. Mit dem Luftgewehr siegte Josef Hermenau von Bavaria Kersbach mit einem 21,4-Teiler vor Heinrich Mackert ASG Hofer Bamberg (52,5 Ringe) und Reinhard Mohr SG Coburg (30,8-Teiler).
Mit dem Kleinkalibergewehr konnte sich mit einem 103,6-Teiler Anne Ritter vom Obst- und Gartenbauverein Gaustadt gegen alle anderen durchsetzen. Ihr folgten Reinhard Mohr (SG Coburg, 96,6 Ringe) und Vincent Zißler (Blaskapelle Gaustadt, 132,0-Teiler). Die Festscheibe der Gäste gewann Florian Sousa mit einem 278,6-Teiler (Blaskapelle Gaustadt). Bei den Mitgliedern siegte Brigitte Schatz auf der Festscheibe mit einem 293,7-Teiler, geschossen auf 50 m Kleinkaliber.
Die mit Spannung erwartete Königsproklamation markierte wiederum den Höhepunkt des Abends. Einen Ehrenpreis erhielten hier die drei jüngsten Teilnehmer Julian Stärk (79 Ringe), Shawn Zinkula (70 Ringe) und Elias Christov (50 Ringe). Mit der Armbrust auf den Adler siegte Frank Stärk (524 g Holz) und holte sich somit seinen ersten Königstitel als Armbrustkönig.
In der Jugendklasse mit dem Luftgewehr konnte sich mit einem 259-Teiler Lukas Ruppert den Vizekönigstitel sichern, hinter Lara Greifenberg mit einem 167-Teiler: Sie wurde zum siebten Mal Jugendkönigin, gleichzeitig errang sie damit zum zweiten Mal die Würde der Jugendkaiserin.


Enger Kampf um Platz 1

In der Königsklasse mit dem Kleinkalibergewehr auf 50 m ging es zwischen Platz 1 und 2 sehr eng zu. Nur 0,042 mm Unterschied lag zwischen den beiden Schüssen. Vizeschützenkönigin mit einem 137-Teiler wurde Roswitha Griebel, zum Schützenkönig 2018 wurde Heinrich Mackert mit einem 132,8-Teiler ausgerufen - und das nach 28 Jahren zum zweiten Mal!
Für alle Interessierten geht es am 20. September wieder los mit dem Gaustadter Kirchweihschießen. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren