Rödental
verkehrsunfall

Mutter fährt betrunken gegen Ampelmast

Unverantwortlich hat sich eine 35 Jahre alte Pkw-Fahrerin verhalten, die am frühen Samstagabend mit ihren beiden Kindern auf der A 73 im Landkreis Coburg unterwegs war, schreibt die Verkehrspolizei Co...
Artikel drucken Artikel einbetten

Unverantwortlich hat sich eine 35 Jahre alte Pkw-Fahrerin verhalten, die am frühen Samstagabend mit ihren beiden Kindern auf der A 73 im Landkreis Coburg unterwegs war, schreibt die Verkehrspolizei Coburg in ihrem Pressebericht.

Erschreckender Wert

Die Dame aus dem Landkreis hatte die Autobahn an der Anschlussstelle Rödental verlassen und war an der Einmündung zur Kreisstraße frontal gegen den dortigen Ampelmast geprallt. Während die Fahrzeugführerin und ihre beiden Kinder dank Sicherheitsgurt und Airbags glücklicherweise nur oberflächlich verletzt wurden, entstand am Kleinwagen Totalschaden.

Die Unfallursache wurde den Spezialisten der Coburger Verkehrspolizei bei der Aufnahme vor Ort schnell klar: Die Fahrzeugführerin roch stark nach Alkohol. Ein Test ergab den erschreckenden Wert von über 1,6 Promille. Ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung wurde eingeleitet, der Führerschein wurde sofort sichergestellt.

Besonderer Dank der Verkehrspolizisten gilt den vielen Helfern am Unfallort, die sich vorbildlich um das Wohl der Fahrzeuginsassen und die Absicherung der Unfallstelle gekümmert haben, heißt es abschließend in der Pressemeldung. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren