Kirchleus
unfall

Mustang rast in die Leitplanke

Vermutlich überhöhte Geschwindigkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 85 zwischen Weißenbrunn und Kirchleus ereignete. Ein 53-jähriger Autofahre...
Artikel drucken Artikel einbetten

Vermutlich überhöhte Geschwindigkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 85 zwischen Weißenbrunn und Kirchleus ereignete. Ein 53-jähriger Autofahrer aus Kronach verlor bei einem Überholmanöver die Kontrolle über seinen Ford Mustang und touchierte mehrfach die dortige Leitplanke.

Gegen 15.45 Uhr war der Kronacher mit seinem Mustang von Weißenbrunn kommend in Richtung Kulmbach unterwegs. Etwa zwei Kilometer hinter dem Ortsende von Weißenbrunn setzte er zum Überholen an und verlor beim Beschleunigen die Kontrolle über sein Fahrzeug, wodurch er zunächst in die linke und kurz darauf beim Gegenlenken in die rechte Schutzplanke krachte. Die Insassen der überholten Fahrzeuge kamen mit dem Schrecken davon.

25 000 Euro Schaden

Am erst zwei Monate alten Mustang dagegen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von geschätzten 25 000 Euro. Der 53-Jährige muss nun mit einem Bußgeld und Punkten in der Flensburger Verkehrssünderkartei rechnen.

Personen kamen durch den Unfall glücklicherweise nicht zu Schaden. pol



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren