Grössau

Musikverein mit erfolgreicher Jugendarbeit

Bei der Hauptversammlung des Musikvereins Größau-Posseck im Gemeindehaus Größau blickten der Vorstand und die Dirigenten auf ein ereignis- und erfolgreiches Jahr zurück. Der Kreisvorsitzende des Nordb...
Artikel drucken Artikel einbetten
Auszeichnung von Julia Martin mit dem Leistungsabzeichen in Gold des NBMB: von links Vorsitzender Marco Müller, Julia Martin, Dirigent Jens Lang, NBMB-Kreisvorsitzender Wolfgang Müller, Bürgermeister Hans Pietz und Dirigent Daniel Sünkel Foto: Karl-Heinz Hofmann
Auszeichnung von Julia Martin mit dem Leistungsabzeichen in Gold des NBMB: von links Vorsitzender Marco Müller, Julia Martin, Dirigent Jens Lang, NBMB-Kreisvorsitzender Wolfgang Müller, Bürgermeister Hans Pietz und Dirigent Daniel Sünkel Foto: Karl-Heinz Hofmann

Bei der Hauptversammlung des Musikvereins Größau-Posseck im Gemeindehaus Größau blickten der Vorstand und die Dirigenten auf ein ereignis- und erfolgreiches Jahr zurück. Der Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB), Wolfgang Müller, zeichnete die Klarinettistin Julia Martin mit dem Leistungsabzeichen in Gold des NBMB für die bestandene D 3-Prüfung aus. Müller lobte das Engagement der Musikerin. Für das Schuljahr 2019/2020 hat sie die Leitung und Betreuung der älteren Gruppe der musikalischen Früherziehung übernommen. Überhaupt könne der Musikverein auf eine gute Ausbildung bauen.

Die Bedeutung der musikalischen Früherziehung hob auch Vorsitzender Marco Müller in seinem Bericht hervor. Er dankte sowohl den Eltern, die ihre Kinder an einem Instrument ausbilden lassen, als auch den Ausbilderinnen Stephanie Kiendl und Julia Martin, die mit Liebe und Leidenschaft die Kinder spielerisch an die Musik heranführten. Der Vorsitzende verwies dabei auf den in den Sommerferien stattfindenden Schnuppernachmittag, an dem sich Kinder und Eltern über den Ablauf der Früherziehung und über die Ausbildung an einem Instrument informieren könnten. Derzeit befänden sich neun Jungmusiker in Ausbildung.

Ein großer Vorteil sei, dass die Musikschule Pressig- Stockheim für die Ausbildung am Instrument genutzt werden könne. Die Schüler bekämen Unterricht von gut ausgebildeten Lehrkräften zu günstigen Konditionen und bei kurzen Anfahrtswegen. Die Bereitstellung eines Instrumentes erfolge für die ersten Jahre durch den Musikverein kostenlos.

Im Blasorchester des Musikvereins Gößau-Posseck spielten derzeit 37 Musiker. Dafür, dass der Verein ein umfangreiches Repertoire einstudiert, zeichneten die Dirigenten Daniel Sünkel und Jens Lang verantwortlich. Sie verstünden es ausgezeichnet, die verschiedensten Altersgruppen zu motivieren. Eine Bereicherung sieht Vorsitzender Müller in der Gesangsgruppe "Hirtenhaussänger" unter der Leitung von Gottfried Grau.

Der 177 Mitglieder zählende Musikverein ist auch heuer ein gefragter Klangkörper, wie die Vorschau darlegte. Es sind bereits über 30 Termine geplant.

Daniel Sünkel trug den Bericht für die Dirigenten vor. Dabei hob er das ambitionierte Ziel hervor, an Wertungsspielen teilzunehmen, was große Anforderungen an die Aktiven stelle.

Bürgermeister Hans Pietz lobte den Musikverein für sein großes Engagement als Kulturträger im Markt Pressig. eh

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren