Knetzgau
frühjahrskonzert

Musikverein Knetzgau fuhr aufs Meer hinaus

Am Wochenende veranstaltete der Musikverein Knetzgau sein Frühjahrskonzert "Colors of Music" im Pfarrsaal. Den Auftakt machte das gemeinsame Jugendorchester des Musikvereins Knetzgau und der Westheime...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sein großes Können zeigte der Musikverein Knetzgau.  Foto: Livius Kohlen
Sein großes Können zeigte der Musikverein Knetzgau. Foto: Livius Kohlen

Am Wochenende veranstaltete der Musikverein Knetzgau sein Frühjahrskonzert "Colors of Music" im Pfarrsaal.

Den Auftakt machte das gemeinsame Jugendorchester des Musikvereins Knetzgau und der Westheimer Musikanten. Die "Wilden Töne" werden von Joachim Wendel dirigiert. Die Jungen und Mädchen zeigten mit "Happy" von Pharell Williams, dem bekannten Hit "Shut up and Dance" und "Party Rock Anthem" ihr Können, wie der Musikverein schilderte.

Der "Marsch der Medici" des Marschkönigs Johann Wichers wurde vom großen Orchester als Eröffnungsstück gespielt. Mit seinem Dirigenten Markus Breitinger hatte der Musikverein für den ersten Teil des Konzertes viele Klassiker einstudiert. Beim Polka-Hit "Von Freund zu Freund" brillierten Burkhard Hartmann am Flügelhorn und Andreas Kraus am Tenorhorn. Bevor es mit dem prickelnden "Champagner Galopp" von Hans Christian Lumbey, dem Strauss des Nordens, in die Pause ging, gratulierte Vorsitzende Barbara Schenk noch Daniel Mayer zum bestandenen D2-Silber-Abzeichen.

Der zweite Teil wurde mit Hans Zimmers Filmmusik zum Kinoerfolg "Pearl Harbor" eröffnet. Modern ging es weiter. Das Werk "Moby Dick - The White Wale" basiert auf dem 1851 in London und New York erschienenen gleichnamigen Roman von Herman Melville. Musikalisch wurde das Publikum aufs Meer entführt und bekam einen vom weißen Wal besessenen Kapitän Ahab zu Gehör.

Zurück ging es in die Zeit der neuen deutschen Welle und zu Hits wie "Skandal im Sperrbezirk" der "Spider Murphy Gang". Mit großem Applaus und Standing Ovations quittierten die Gäste das großartige Konzert, so dass die Akteure erst nach einigen Zugaben von der Bühne durften. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren