Kulmbach

Musikschüler sahnen ab

Alle Jungen und Mädchen des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums und der Musikschule, die beim Wettbewerb "Jugend musiziert" angetreten waren, haben Preise gewonnen. Die meisten dür...
Artikel drucken Artikel einbetten
Alisa Göppner erhielt als Einzige der Altersgruppe II eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb nach Regensburg. Fotos: Hubertus Baumann
Alisa Göppner erhielt als Einzige der Altersgruppe II eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb nach Regensburg. Fotos: Hubertus Baumann
+1 Bild
Alle Jungen und Mädchen des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums und der Musikschule, die beim Wettbewerb "Jugend musiziert" angetreten waren, haben Preise gewonnen. Die meisten dürfen sogar zum Landesentscheid in Regensburg. Dazu muss man mindestens 23 von 25 möglichen Punkten erhalten.
Erfreulich ist dabei, dass sich in diesem Wettbewerb die hohe Qualität der jungen Musiker des MGF und der Musikschule gezeigt hat und dass manche der Erfolge auch durch die ausgezeichnete Zusammenarbeit entstanden sind.
Einen ersten Preis mit Weiterleitung erhielten Alisa Göppner und Michael Schneider (Violine solo), Matthias Schneider und Vinzenz Ständner (Gitarrenensemble), Nico Neubauer mit Partner, Julian Neubrand und Laura Meile, Luise Heckel und Fiona Friedrich sowie Felix Biedermann und Diane Ernst (alle in der Duowertung "Klavier und ein Blasinstrument").
Mit einem ersten Preis im Fach Violine wurde Elisabeth Schindele ausgezeichnet, im Fach Kontrabass schaffte dies Raphael Herbst. Zweite Preise holten sich die junge Geigerin Judith Schoppek und das Duo Fabien Leichsenring und Julia Stoll.
Entscheidenden Anteil am erfolgreichen Abschneiden der Kulmbacher Jungmusiker hatten auch die Instrumentallehrer am MGF, an der Musikschule oder privat. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren