Hallstadt
hallstadt.infranken.de  176 Musik- und Gesangvereine sind im Musikrat unter einem Dach vereint. Jetzt traf man sich zur Hauptversammlung.

Musikrat ehrt verdientes Trio

Zu seiner ordentlichen Jahreshauptversammlung und anschließendem Ehrungskonzert hatte der Musikrat Stadt und Landkreis Bamberg e.V. in das Pfarrheim St. Kilian nach Hallstadt eingeladen. Musikrat-Vors...
Artikel drucken Artikel einbetten
Musikrat-Vorsitzende Maria Beck (links) und Geschäftsführer Erwin Pager (rechts) mit den Geehrten (von links) Wolfram Brüggemann, Wolfgang Reh und Peter Märkel Foto: p
Musikrat-Vorsitzende Maria Beck (links) und Geschäftsführer Erwin Pager (rechts) mit den Geehrten (von links) Wolfram Brüggemann, Wolfgang Reh und Peter Märkel Foto: p
Zu seiner ordentlichen Jahreshauptversammlung und anschließendem Ehrungskonzert hatte der Musikrat Stadt und Landkreis Bamberg e.V. in das Pfarrheim St. Kilian nach Hallstadt eingeladen. Musikrat-Vorsitzende Maria Beck konnte neben zahlreichen Delegierten der 176 dem Musikrat angehörenden Gesang- und Musikvereine, auch einige Ehrengäste willkommen heißen. Aus dem Bericht der Vorsitzenden wie auch den Grußworten ging deutlich hervor, dass sich das musikalische Leben im Bereich des Musikrates Stadt und Landkreis Bamberg weiterhin auf einem gesunden und hohen Niveau befindet.
Maria Beck freute sich in ihrem Jahresbericht besonders über die Aktivität der Jugendlichen, wofür sie den beiden Verbänden - NBMB KV Bamberg und Sängerkreis Bamberg - dankte. Große Dankesworte galten aber dem Landkreis Bamberg für die nach wie vor großzügig gewährte finanzielle Unterstützung. Ohne diese wären einmal die Fortbildungen nicht möglich, zum anderen auch die Möglichkeit der Unterstützung einzelner Kapellen bzw. Chöre bei Probenwochenenden und der Anschaffung von Mangel-Instrumenten. Vorausschauend erwähnte die Vorsitzende, dass der Musikrat im nächsten Jahr auf sein 40-jähriges Bestehen zurückblicken kann. Dieses "kleine" Jubiläum will man voraussichtlich im Rahmen der Jahreshauptversammlung und einem entsprechend qualitativen Ehrungskonzert durchführen. Der Termin hierfür steht bereits fest: Samstag, 29. Juni 2019.
Geschäftsführer Erwin Pager informierte die Delegierten über die diversen Tätigkeiten der Geschäftsstelle. Besonders erwähnte er dabei die erfolgreiche Bearbeitung der eingereichten Zuschuss-Anträge, welche schließlich vom Sport- und Kulturausschuss des Kreisrates ohne Einwände genehmigt worden seien. An die Vereine richtete er die Bitte, auch künftig die musikalischen Erfolge ihrer Jugendlichen durch Antragstellung auf Ehrung entsprechend zu würdigen.
Vor den Neuwahlen galt es, drei Personen, die aus dem Gesamtausschuss ausscheiden, würdevoll zu verabschieden. Aufgrund ihres langjährigen Wirkens im Gremium des Musikrat-Gesamtausschusses für die vokal und instrumental aktiven Sänger und Musiker wurden nachfolgend aufgeführte Personen mit Ehrenurkunde, Ehrenmedaille des Musikrates in Silber, einem Gutschein für ein musikalisches Event ihrer Wahl und einem Blumenstrauß für ihre Ehefrauen von der Vorsitzenden Maria Beck und Geschäftsführer Erwin Pager geehrt: ? Für 24-jährige Tätigkeit im Bereich Kinder-/Jugendchöre, Wolfgang Reh; für 18-jährige Tätigkeit als Vorsitzender des Sängerkreises Bamberg, Peter Märkel; für 15-jährige Tätigkeit im Bereich Vokal-Musik, Wolfram Brüggemann.
Unter dem Vorsitz von Wolfgang Sippel wurden die folgenden Neuwahlen des Musikrat-Gesamtausschusses in rekordverdächtiger Zeit "über die Bühne" gebracht. Das Ergebnis: Musikrat-Vorsitzende: Maria Beck; Vorsitzender des Sängerkreises Bamberg: Wolfgang Schön; Vorsitzende des NBMB KV Bamberg: Angelika Becher; Bereich Vokal-Musik: Monika von Grafenstein; Bereich Instrumental-Musik: Harald Litz; Bereich Kinder-/Jugendchöre: Karolina Kraus; Bereich Jugendblaskapellen: Gert Lechner; Bereich Vokal-Musik Stadt Bamberg: Gottfried Gassmann; Bereich Instrumentalmusik Stadt Bamberg: wird vom Gesamtausschuss benannt; Geschäftsführer, bisher: Erwin Pager (wird vom Gesamtausschuss in nächster Sitzung "bestellt"); als Kassenprüfer gewählt wurden Johann Kröner und Joseph Herbstsommer. pa
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren