Kleintettau
kleintettau.inFranken.de  Auch die Rennsteigkapelle hat Personalsorgen.

Musiker schwinden

Die Rennsteigkapelle Kleintettau plagen Personalsorgen. Dass sie damit nicht allein ist und es vielen Musikkapellen ebenso ergeht, ist dabei kein Trost. "Deshalb ist die Zusammenarbeit mit anderen Mus...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Rennsteigkapelle Kleintettau plagen Personalsorgen. Dass sie damit nicht allein ist und es vielen Musikkapellen ebenso ergeht, ist dabei kein Trost. "Deshalb ist die Zusammenarbeit mit anderen Musikvereinen angesagt", so Dirigent Lars Kröckel in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Ruppert.

Kröckel berichtete, dass die Rennsteigkapelle trotz der angespannten Personalsituation im Jahre 2018 insgesamt 19 öffentliche Auftritte hatte. Dabei musste man immer auf auswärtige Musiker zurückgreifen. Da es sich bei ihnen um durchwegs gute Musiker handelt, war in Kombination mit seinem "Stammpersonal" immer eine gute Musik garantiert.

Man spielte zu kirchlichen Anlässen wie zur Konfirmation/Jubelkonfirmation, beim Gottesdienst an der Wanderhütte zum Tag der Deutschen Einheit, zum Volkstrauertag und am Heiligen Abend. Beim Kreismusikfest in Tettau traten die Musikanten der Rennsteigkapelle zusammen mit der Stadtkapelle Ludwigsstadt auf und nahmen am Standkonzert und am Umzug teil. Weitere Auftritte hatte man in Kleintettau beim Kinderfasching, bei der Kirmes und beim Glühweinmarkt der Feuerwehr. Auch beim Weihnachtsmarkt in Gräfenthal spielte man auf. Zum Abschluss des Jahres fanden die "Silvester-Ständerla" statt. Erstmals musste wegen Personalknappheit ein Auftritt bei der Kirmes in thüringischem Meuselbach abgesagt werden, was der Dirigent sehr bedauerte.

Auch für das Jahr 2019 stehen die vorgenannten Veranstaltungen wieder auf dem Programm. Dass nur an sieben Tagen geprobt werden konnte, ist auch darauf zurückzuführen, dass der Probenraum im ehemaligen Rathaus zurzeit wegen Generalsanierung nicht zur Verfügung steht. Deshalb sei man sehr dankbar, so Lars Kröckel, dass von der evangelischen Kirchengemeinde der Pfarrsaal für Musikproben zur Verfügung gestellt wurde.

Vorsitzende Stephanie Trautschold freute sich über den guten Besuch der Jahreshauptversammlung. Sie berichtete auf das 2018 rückblickend, dass sich der Mitgliederstand um eine Person auf 37 Mitglieder reduziert hat. Ihr Dank galt allen Musikern der Rennsteigkapelle und den vielen Aushilfen für ihren Einsatz. Ein Dankeschön sagte sie auch der Kleintettauer Bevölkerung für ihre Spendenbereitschaft bei den Silvester-Ständerla und ihren beiden Kassiererinnen Silvia Ambrassat und Friedericke Trautschold. Die Vorstandschaft, so Stephanie Trautschold, legte großen Wert auf die "Mitgliederpflege" bei Geburtstagen und Jubiläen. Zusammen mit ihren Musikern hofft man auf die baldige Fertigstellung des Dorfgemeinschaftshauses, in dem der Rennsteigkapelle wieder ein Probensaal zur Verfügung gestellt wird. Mit ihren beiden Kindern Julia (Tenorhorn) und Benjamin (Bariton) sind zwei "Nachwuchskräfte" in Ausbildung. Über weitere Interessenten würden man sich freuen. wvk

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren