Friedersdorf

Musiker ließen es vor Schützenfest krachen

Bei der Friedersdorfer Rocknacht sorgten "NoLimits", "Upstairs" und "Die Ska" für gute Stimmung.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Die Ska" begeisterten mit ihrer Musik die Gäste in Friedersdorf. Foto: Karl-Hein Hofmann
"Die Ska" begeisterten mit ihrer Musik die Gäste in Friedersdorf. Foto: Karl-Hein Hofmann
Karl-Heinz Hofmann

Die Friedersdorfer Rocknacht eröffnete das Festwochenende des Schützenfestes. Hans Pietz, der die Rocknacht inzwischen zum 22. Mal zusammenstellte, verabschiedete sich mit diesem Abend als Organisator.
Die junge Mädchenband "NoLimits" stimmte die Musikfans ein. Die Girls zeigten ihr breites musikalisches Können auch, indem sie sich an den diversen Instrumenten immer wieder abwechselten. Bald hatten sie die Aufmerksamkeit und die Herzen des Publikums gewonnen. Besonders Sängerin Emely beeindruckte mit ihrer tollen Stimme.
Die Band "Upstairs" hatte sich eigentlich vor Jahren bereits aufgelöst. Zum Abschied des Organisators der Rocknacht war sie extra für diesen Abend nochmal für Organisator Pietz auf die Bühne gekommen. Von Beginn an machten die Musiker mächtig Stimmung und heizten mit ihren Rocksongs dem Publikum ein, das sich gerne begeistern ließ. Den Bandmitgliedern merkte man die Spielfreude und den großen Spaß an, den ihnen ihr Auftritt machte. Der Funke der guten Laune sprang auf das Publikum über, der besonders von Schlagzeuger und Sänger Stefan Fillweber immer weiter angefacht wurde.
Den Abschluss bildete die weit über die Region hinaus erfolgreiche Band "Die Ska". Die besonderen Arrangements, der spezielle Bläsersound, die tolle Stimmung und die hervorragende Sängerin Hanna sorgten für das finale Highlight des Abends. Inzwischen hat die Band tolle eigene Songs. Dennoch wird sich die Band auflösen und ihr letztes Konzert am 8. Juni beim Feuerwehrfest in Gifting geben.
Aus Sicht der Musiker dankte Stefan Fillweber Hans Pietz für die 22 Jahre, in denen er sich nicht nur für die Friedersdorfer Rocknacht sondern für zahlreiche junge Bands im Landkreis einsetzte, ihnen ein Forum für ihren ersten Auftritt schuf und den Weg zu mehr Bekanntheit ebnete.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren