Coburg
festival

Musikalische Ergüsse und noch mehr

Es hat sich etabliert, dieses wohldosierte Festival. Mittlerweile zum 15. Mal findet am 19. und 20. Juli das "Outside Rodeo" rund um die Alte Pakethalle auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs in...
Artikel drucken Artikel einbetten

Es hat sich etabliert, dieses wohldosierte Festival. Mittlerweile zum 15. Mal findet am 19. und 20. Juli das "Outside Rodeo" rund um die Alte Pakethalle auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs in Coburg statt. Der Verein Monsters of Rodeo hat auch in diesem Jahr wieder ein hochkarätiges Programm aus lokalen, überregionalen und internationalen Top Acts zusammengestellt, das frankenweit und sicher auch darüber hinaus Seinesgleichen sucht. Der Vorverkauf ist bereits gestartet.

Als Highlight konnte ein absoluter Klassiker gewonnen werden. Exklusiv für dieses Wochenende werden Peter & the Test Tube Babies aus Brighton, England, eingeflogen. Ihre LP "The Mating Sounds of South American Frogs" von 1983 war eine der Schallplatten, mit der der Punk britischer Prägung nach Deutschland kam.

Akne Kid Joe eröffnen das Festival am Freitag, 19. Juli, mit frischem NDW-Punk, bevor die Brass-Punka von 100 Kilo Herz aus Leipzig dem Publikum im Stil von "Feine Sahne Fischfilet" einheizen. Den ersten Festivalabend rundet als Co-Headliner eine der heißesten deutschen Bands ab, nämlich Pascow.

Traditionell wird der Festival-Samstag (20. Juli) um 14 Uhr von Mix Music eröffnet, der Hausband der offenen Behindertenarbeit Oberfranken. Wacken lässt da grüßen! Und der bunte Reigen geht an diesem Tag mit sieben weiteren Bands so richtig in die Vollen. Indoor beschließt eher beschaulich dann Harry Gump den Abend bei der After-Show-Party.

Ehrenamtliches Team

Das Konzertwochenende wird ausschließlich durch ehrenamtliches Engagement der Vereinsmitglieder auf die Beine gestellt. Für musikliebende Eltern wird am Samstag für die Nachwuchsrocker von Grisu und Co. von 14 bis 18 Uhr eine Kinderbetreuung angeboten. Selbstverständlich gibt es reichlich zu trinken und zu essen, omnivor, vegetarisch und vegan.

Tickets sind im Vorverkauf in Coburg bei "Toxic Toast" oder online bei www.tixforgigs.com erhältlich.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren