Küps

Musik für die Seele

Suzan Baker und Dennis Lüddicke spielen am 24. Februar im "TECnet Zentrum" in Burkersdorf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kein Haar hat Suzan Baker an ihrem musikalischen Partner Dennis Lüddicke auszusetzen. Am 24. Februar zeigen die beiden im "TECnet Zentrum" Burkersdorf, wie wunderbar sie sich ergänzen.  Foto: privat
Kein Haar hat Suzan Baker an ihrem musikalischen Partner Dennis Lüddicke auszusetzen. Am 24. Februar zeigen die beiden im "TECnet Zentrum" Burkersdorf, wie wunderbar sie sich ergänzen. Foto: privat
"Normalerweise sind es ein paar PS mehr", verriet Suzan Baker im Interview mit dem Bayerischen Fernsehen, um sogleich zu ergänzen: "Dennis hat mich eben ein bisschen besänftigt."
Damit meint sie ihren langjährigen musikalischen Begleiter, den aus Thüringen stammenden Flamenco-Spezialisten Dennis Lüddicke. Mit ihm hat Bad Staffelsteins wohl erfolgreichster Musikexport die von der Kritik hochgelobte CD "The Heart Matters" aufgenommen. Die Stücke des aktuellen Albums stellt sie am Samstag, 24. Februar, ab 20 Uhr im "TECnet Zentrum" des Burgkunstadter Kleinkunstvereins "TECnet Obermain" in Burkersdorf bei freiem Eintritt vor, wo sie zu den Stammgästen zählt.


Deutsch als neue Fremdsprache

"Wir können alles außer Deutsch", erklärte die Künstlerin augenzwinkernd in der "Abendschau" des BR ihre Liebe zur englischen und spanischen Sprache. Zugleich überraschte sie mit der Feststellung: "Deutsch ist meine neue Fremdsprache."
Davon kann man sich auf ihrem aktuellen Opus überzeugen, das von akustischen Tönen geprägt ist. Selbstverständlich befinden sich darauf spanische Songs wie die wunderschöne Ballade "Lo Que Se Llama Amor", die die Seele wärmt, oder das vor Lebensfreude sprühende "La Vida El Colorida", in dem Lüddicke seine Liebe zu rassigen Klängen von der iberischen Halbinsel ausleben darf.
"Hab' ne geile Zeit. Keine Hektik, nur Musik", singt Suzan Baker in ihrem Gute-Laune-Hit "Mister Radio". So könnte man auch ihre Konzerte überschreiben. Wer Suzan Baker und Dennis Lüddicke auf der Bühne erlebt, spürt, dass es etwas ganz Besonderes ist, was die beiden Künstler verbindet: Herzenswärme und die geballte Kraft der Musik.
Als Suzan Baker vor acht Jahren den vom Flamenco geprägten Gitarrenvirtuosen kennenlernte, beschlossen beide, fortan nicht nur privat, sondern auch beruflich viel Zeit miteinander zu verbringen. Es entstand eine Beziehung, aus der Songs hervorgingen, die direkt aus dem Leben kommen - gefühlvoll, leidenschaftlich und beschwingt-fröhlich zugleich.
Für Suzan ist Dennis Lüddicke ein Seelenverwandter, der sie menschlich und künstlerisch inspiriert.
Die Künstlerin aus Bad Staffelstein geht mit ihm kreativ durch dick und dünn. Er ist ihr Partner, der all ihre musikalischen Ideen - scheinen sie auf den ersten Blick noch so ausgefallen zu sein - umsetzt und der ihr die Freiheit gibt, sich musikalisch in alle Richtungen hin zu entfalten.
Kein Wunder also, dass dieses Duo seine Zuhörer mit eigenen Songs und erfrischend spritzigen Interpretationen quer durch alle Musikgenres begeistert.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren