Wachenroth

Murk macht weniger Umsatz, aber mehr Gewinn

Das Bekleidungshaus Murk blickt auf ein bewegtes Jahr zurück. Trotz eines leichten Umsatzrückganges freut sich die Unternehmensleitung über eine moderate Gewinnsteigerung. Wie Geschäftsführer Johannes...
Artikel drucken Artikel einbetten
Georg, Michael und Johannes Murk (hinten von links) mit ihren treuen Mitarbeitern Foto: Evi Seeger
Georg, Michael und Johannes Murk (hinten von links) mit ihren treuen Mitarbeitern Foto: Evi Seeger

Das Bekleidungshaus Murk blickt auf ein bewegtes Jahr zurück. Trotz eines leichten Umsatzrückganges freut sich die Unternehmensleitung über eine moderate Gewinnsteigerung. Wie Geschäftsführer Johannes Murk bei der Weihnachtsfeier bekannt gab, sei dieses positive Ergebnis einer "effizienteren Warenwirtschaft" zu verdanken.

So habe das Bekleidungshaus im vergangenen Jahr die Gardinenabteilung aufgegeben. "Dennoch sind wir auf der Suche nach Personal", richtete sich Johannes Murk an die im Event-raum versammelte Belegschaft. Nach Auskunft von Michael Murk, seit diesem Jahr zusammen mit Georg und Johannes Murk neuer Junior-Geschäftsführer, sind derzeit 190 Mitarbeiter im Bekleidungshaus beschäftigt. Für Sabine Kräck, seit 25 Jahren im Hause tätig, und Maria Murk, seit 40 Jahren dabei, gab es besondere Ehrungen.

Bei der traditionellen Weihnachtsfeier herrschte eine heiter entspannte Atmosphäre. Es war die erste Weihnachtsfeier ohne den Senior und Firmengründer Anton Murk. Mit einer Schweigeminute gedachten die Mitarbeiter des im August verstorbenen allseits beliebten Chefs und Unternehmers.

Das Jahr 2019 war zudem von Umbaumaßnahmen geprägt: Die Wäscheabteilung wurde umgestaltet, die Abteilung Festmode wurde vom Obergeschoss ins Erdgeschoss verlegt. Auf neuesten Stand gebracht wurden schließlich die Lüftungsanlage und die Waschanlage der Tankstelle.

Finanzbuchhaltung und Personalbuchhaltung wurden mit neuer Führung ausgestattet.

Neben zahlreichen Mitarbeiterschulungen habe es ein absolutes Highlight für die Beschäftigten gegeben, so Geschäftsleiter Johannes Murk: Ein Motivationstraining durch den Moderator und Kommunikationstrainer Paul Johannes Baumgartner habe alle begeistert.

Auch 2020 hat sich die Geschäftsleitung wieder viel vorgenommen: Die Brautmodenabteilung soll umgestaltet und attraktiver gemacht werden. An den Mitarbeiter-Schulungen will man auch in Zukunft festhalten. Größtes Ereignis ist im kommenden Jahr jedoch das 130. Firmenjubiläum, das mit vielen Aktionen einhergehen soll.

In den Ruhestand verabschiedet wurden Maria Dempert, Maria Thellmann, Martha Seppel, Kunigunda Sattler und Christine Goldbach. Evi Seeger

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren