Ebermannstadt
Schiessen

Müller ist Landes- jugendkönig

Unter 800 gestarteten Jugendlichen beim Oktoberfestschießen in München hat ganz überraschend der 17-jährige Cedrik Müller von der SG Ebermannstadt den Titel des Landesjugendkönigs gewonnen. Dabei hatt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Cedrik Müller wurde als Landesjugendkönig geehrt. Foto: privat
Cedrik Müller wurde als Landesjugendkönig geehrt. Foto: privat

Unter 800 gestarteten Jugendlichen beim Oktoberfestschießen in München hat ganz überraschend der 17-jährige Cedrik Müller von der SG Ebermannstadt den Titel des Landesjugendkönigs gewonnen. Dabei hatte jeder Teilnehmer nur einen Schuss auf die Königsscheibe. Müller setzte sich mit einem 4,0-Teiler vor Christine Heidler von der SSG Sempt (6,3) und Veronika Manhardt von den Isarschützen Mintraching (18,0) durch.

Der Ebermannstadter wurde als Landesjugendkönig in München im Festzelt proklamiert und anschließend zusammen mit den anderen Landesschützenkönigen unter dem Ehrensalut der Feuerschützen und dem Salutböllern der Münchner Böllerschützen den Besuchern des Oktoberfests vorgestellt.

2019: Bundeskönigsschießen

;

Cedrik Müller vertritt jetzt für ein Jahr seinen Verein, den Bezirk Oberfranken, und den Schützengau Oberfranken-West im bayerischen Sportschützenbund (BSSB). Ein Höhepunkt wird im nächsten Jahr seine Teilnahme am Bundeskönigsschießen sein. Hier dürfen nur die Landeschützenkönige teilnehmen.

Der Schützengau Oberfranken-West war mit zwei Bussen auf die "Wiesn" gefahren. Im traditionellen Schützenzelt waren 52 Starter aus 17 Vereinen des Gaus anwesend. Für viele von ihnen lohnte sich die Teilnahme am Oktoberfestschießen, da einige Preise den Weg in den Schützengau fanden. Besonders hart wurde um die Ehre des Landesschützenkönigs gekämpft. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren