Laden...
Eltmann

Motorschaden stoppt Polizei bei Verfolgung

Bei einer Verfolgungsfahrt im Raum Eltmann wurde ein Polizeiauto beschädigt. Am Dienstag gegen 14.30 Uhr fiel einer Streifenbesatzung ein Kradfahrer auf einem Feldweg zwischen Eltmann und Weisbrunn du...
Artikel drucken Artikel einbetten

Bei einer Verfolgungsfahrt im Raum Eltmann wurde ein Polizeiauto beschädigt. Am Dienstag gegen 14.30 Uhr fiel einer Streifenbesatzung ein Kradfahrer auf einem Feldweg zwischen Eltmann und Weisbrunn durch seine Fahrweise auf. Die Polizeibeamten entschlossen sich dazu, den Rollerfahrer zu stoppen. Die Anhalteversuche der Polizei missachtete der Rollerfahrer und flüchtete in Richtung Weisbrunn. Trotz einer kurzen Verfolgungsfahrt mit Blaulicht und Martinshorn gab der Rollerfahrer, der ohne Kennzeichen unterwegs war, weiter Gas, beschleunigte auf über 60 Stundenkilometer und ignorierte alle Anhaltesignale. Der Kradfahrer entkam, denn die Verfolgung endete für den Streifenwagen wegen eines quer über dem Feldweg liegenden Baumes. Der Rollerfahrer konnte das Hindernis überwinden und davonfahren, während der Streifenwagen beim Versuch, das Baumende zu umfahren, mit dem Unterboden an einem Ast hängen blieb. Kurze Zeit später mussten die Polizeibeamten die Verfolgung wegen eines Motorschadens abbrechen. Der Verkehrsunfall wurde von der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck aufgenommen. In diesem Zusammenhang fahndet die Polizei weiter nach dem Kradfahrer. Dabei handelt es sich um einen orangefarbenen Roller ohne Kennzeichen, den ein männlicher Fahrer mit weißem T-Shirt steuerte. Es ist davon auszugehen, dass der Fahrer aus dem Raum Eltmann oder Oberaurach stammt. Wer kennt einen Rollerfahrer aus der Gegend, der mit einem orangenen Gefährt unterwegs ist? Hinweise erbittet die Polizei Haßfurt, Ruf 09521/9270, oder die Verkehrspolizei Werneck, Telefon 09722/94440.