LKR Erlangen-Höchstadt

Motorradfahrer blockiert Rettungsgasse

Zu einem schweren Unfall ist es am Mittwoch auf der A 3 in Richtung Würzburg in Höhe der Anschlussstelle Nürnberg-Nord gekommen. Der Fahrer einer Sattelzugmaschine fuhr nahezu ungebremst auf einen am ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zu einem schweren Unfall ist es am Mittwoch auf der A 3 in Richtung Würzburg in Höhe der Anschlussstelle Nürnberg-Nord gekommen. Der Fahrer einer Sattelzugmaschine fuhr nahezu ungebremst auf einen am Stauende stehenden Lkw auf. Im letzten Moment konnte er ausweichen, touchierte dabei aber den Sattelauflieger und wurde über alle drei Fahrspuren geschleudert, bis er in der linken Leitplanke zum Stehen kam. Der Unfallverursacher wurde mittelschwer verletzt und kam in eine Klinik. Den Schaden beziffert die Polizei mit über 50 000 Euro. Nachdem alle drei Fahrspuren vom Unfall betroffen waren, wurde die A 3 in Fahrtrichtung Würzburg zunächst komplett gesperrt. Einen Motorradfahrer kümmerte das wenig. Er stellte sein Fahrzeug mitten in der Rettungsgasse ab und entfernte sich. Erst als der Rettungsdienst sich mit Martinshorn und Blaulicht bemerkbar machte, entfernte er sein Motorrad. Die Polizei hat ein Bußgeldverfahren gegen ihn eingeleitet. pol

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren